Lokalsport

VfL und SG feilen an der Form

Handball Die beiden Teckteams aus Kirchheim und Lenningen messen sich ab Freitag beim Vesalius-Cup in Köngen.

Köngen. Die Köngener Burgschulhalle steht von Freitag bis Sonntag im Blickpunkt des Handballinteresses. Zehn Männer- und acht Frauen-Teams kämpfen im Rahmen des Vesalius-Cups um Pokal, Prestige und Preisgeld.

Anzeige

Bei den Männern gehen mit dem SKV Unterensingen und der SG Leonberg-Eltingen gleich zwei Teams aus der Württembergliga ins Rennen. Neben den Landesligisten Spvgg Mössingen, HSG Ostfildern und TSV Köngen wollen auch die Teckteams SG Lenningen und VfL Kirchheim an ihrer Form für die in zwei Wochen beginnende Saison feilen. Komplettiert wird das Feld durch die Bezirksligisten TSV Denkendorf, TG Nürtingen und TG Schömberg. Das Turnier beginnt am frühen Freitagabend und endet am Samstagnachmittag mit dem Endspiel und der Siegerehrung gegen 18 Uhr. Abends findet wie in den Vorjahren auch die „Players Night“ im Jugendhaus Trafo in Köngen statt.

Beim Frauenturnier am Sonntag gelten die Württembergligisten TV Nellingen II, Frisch Auf Göppingen II und Aufsteiger TSV Köngen als Favoriten. Bemerkenswert: Mit dem TSV Aichach nimmt ein Landesliga-Team am Turnier teil - Trainer Martin Fischer ist ein ehemaliger Köngener Handballer. Das Endspiel der Frauen ist auf 16.45 Uhr angesetzt.pm

1 Informationen zum Turnier gibt es unter www.vesalius.de/vesalius-cup sowie www.tsv-koengen.de