Lokalsport

VfL wartet weiter auf den ersten Sieg

Reichenbach. Die Tischtennisfrauen des VfL Kirchheim warten in der Landesliga weiter auf den ersten Punktgewinn. Gegen den TV Reichenbach setzte es beim 4:8 die fünfte Saisonniederlage in Folge. Die pausierende Mannschaftsführerin Tetiana Zimmermann musste erneut durch eine Spielerin aus der Kreisliga-Mannschaft ersetzt werden. Dieses Mal war Astrid Blankenhorn an der Reihe. Reichenbach trat zum ersten Mal in dieser Saison in Bestbesetzung an und ging nicht zuletzt aufgrund der beiden hohen Siege in der Vorsaison favorisiert in die Begegnung.

Anzeige

Bereits die Eingangsdoppel gingen beide an die Gastgeberinnen und gaben einen Fingerzeig auf den restlichen Verlauf der Partie. Die Reichenbacher Mannschaftsführerin Betty Wittwar war nach der Partie auch voll des Lobes über ihr Team: „Vor allem unser hinteres Paarkreuz und unsere Doppel waren heute sehr stark und haben uns den Sieg gebracht.“

Im ersten Einzeldurchgang mussten sich fast alle VfL-Akteurinnen erneut geschlagen geben. Einzig Spitzenspielerin Carina Frasch siegte gegen Wittwar mit 3:1. In der Folge war nur Viktoria Frank ebenfalls gegen Wittwar erfolgreich. Frasch hingegen zeigte eine starke Leistung und blieb auch gegen Andrea Michel und Marion Schuster ohne Niederlage, konnte aber die Niederlage des Teckquartetts nicht verhindern.

Mit dieser Niederlage verbleibt der VfL aufgrund des schlechteren Spielverhältnisses auf dem letzten Tabellenplatz. Kommenden Samstag bietet sich gegen den ebenfalls punktlosen TSV Musberg die Möglichkeit, Schadensbegrenzung zu betreiben und die Ausgangsposition für die Rückrunde zu verbessern.mo