Lokalsport

VfL-Youngsters verpassen Sieg

Kirchheim. Gerade mal drei Minuten haben den A-Jugend-Fußballern des VfL Kirchheim beim FSV Hollenbach zum zweiten Saisonsieg in der Verbandsstaffel gefehlt. „Ärgerlich“, urteilte Trainer Christopher Andrä nach dem Treffer von Timo Brenner in der 87. Minute. Der VfL-Coach gestand aber auch ein: „Wir dürfen uns über das Ergebnis nicht beschweren.“ Zu groß waren die Spielanteile des Oberliganachwuchses aus dem Hohenlohischen gewesen.

Dabei waren es zunächst die Teckstädter, die das Spiel kontrollierten. Andrä sprach von einer „ordentlichen ersten Halbzeit“. Einer, in der Salvatore Bitone in der 35. Minute die große Chance zur Kirchheimer Führung nicht nutzte. Und auch Sekunden vor der Halbzeit schien der Angreifer des VfL knapp gescheitert, als sein Freistoß nur an die Latte ging. Doch Kapitän Sascha Flegel hatte aufgepasst und traf per Nachschuss zum 1:0 für die kleinen Blauen. Nach der Pause hielten die Gäste die Partie zunächst offen, doch nach und nach bekam der FSV Hollenbach Oberwasser. Erschwerend für die Kirchheimer Talente war, dass sie ihre Konter schlecht ausspielten und die einzige klare Möglichkeit leichtfertig vergaben. Auf der anderen Seite ließen allerdings auch die Hausherren zwei, drei Möglichkeiten ungenutzt. Kirchheims Dreier war zum Greifen nah, doch am Ende einer Fehlerkette in der VfL-Defensive stand Brenners später, aber verdienter Ausgleich.pm

VfL Kirchheim: Rühs – Ersoy, Waggershauser, Doll, Liebl (80. Azemaj) – Yilmaz, Duraku – Flegel, Kastrati (70. Gümüssu), Damanti (63. Helvaci) – Bitone

Anzeige