Lokalsport

Viele Erfolge trotz weniger Rennen

Stuttgart. Der ADAC Württemberg hat mit einer virtuellen Meis- terehrung rund 40 Motorsportler für ihre Leistungen im vergangenen Jahr ausgezeichnet. 2020 war auch der Motorsport schwer von den Auswirkungen der Corona-Pandemie getroffen, viele Rennserien mussten komplett abgesagt werden. Dennoch feierten die württembergischen Motorsportler zahlreiche Erfolge in den wenigen ausgetragenen Wettbewerben. In den unterschiedlichsten Disziplinen von Rallye, Kart, Rundstrecke bis hin zu Fahrradtrial und Enduro gab es Spitzenplätze auf sämtlichen Ebenen.

Unter den Erfolgreichen des vergangenen Jahres sind auch drei Fahrer aus dem Landkreis Esslingen: Beim 24-Stunden-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife, eines der härtesten Langstreckenrennen, feierte der Wernauer Max Hesse den Klassensieg. Tim Reiter aus Ostfildern sicherte sich im Audi Sport Seyffarth R8 LMS-Cup einen Doppelerfolg mit dem Sieg in der Junior- und Gesamtwertung. Zusätzlich zum Meis- tertitel im süddeutschen ADAC-Kart-Cup triumphierte Phil Colin Strenge aus Unterensingen auch im bundesweiten ADAC Kart Masters (Klasse Mini).pm


Anzeige