Lokalsport

Vier Mal top im Bayerischen Wald

Kirchheimer Nordisch-Talent Jan Andersen Gesamtvierter im Schülercup

Jan Andersen überzeugt auch im neuen Jahr. Beim zweiten Deutschen Schülercup hat der 13-jährige Kirchheimer im Dress des SC Königsbronn in der Nordischen Kombination mit vier Top-Ergebnissen einmal mehr sein Talent bewiesen.

Hoch hinaus: Jan Andersen hat beim zweiten Deutschen Schülercup in der Loipe und von der Schanze für Furore gesorgt. Foto: priva
Hoch hinaus: Jan Andersen hat beim zweiten Deutschen Schülercup in der Loipe und von der Schanze für Furore gesorgt. Foto: privat

Rastbüchl. Beim Spezialsprungwettbewerb in Rastbüchl im Bayrischen Wald gelangen Andersen zwei Sprünge auf 69 und 70 Meter. In der mit 33 Teilnehmern besetzten Schülerklasse S 14 reichte dies zu Platz sechs – eine gute Ausgangsposition für den Kombinationslauf über sechs Kilometer, in den er mit 29 Sekunden Rückstand auf Finn Braun (Baiersbronn) startete. Nach 1,5 Kilometern hatte er Braun eingeholt und ging in Führung, musste sich aber kurz vor dem Ziel vom Winterberger Lenard Kersting, der 1.15 Minuten hinter ihm gestartet war, überholen lassen.

Anzeige

Beim zweiten Sprungwettkampf kam Andersen nach 68,5 und 67 Metern auf Platz vier. Da für den Kombinations-Sprint nur der zweite Sprung herangezogen wurde, startete er mit 1,02 Minuten Rückstand auf Finn Braun in den drei Kilometer langen Sprint, den er schnell eingeholt hatte. Kersting zeigte jedoch erneut seine überragende Form und sprintete als Erster ins Ziel, vor Andersen, der mit der zweitbesten Laufzeit erneut den zweiten Platz belegte.

In der Gesamtwertung des Deutschen Schülercups im Spezialsprung liegt Jan Andersen nach vier Wettkämpfen auf Platz vier. In der Nordischen Kombination führt er punktgleich mit Lenard Kersting. Das nächste Duell der beiden gibt‘s vom 21. bis 24. Januar in Hinterzarten.ta