Lokalsport

Vierter Streich in Folge

Tischtennis Der VfL bezwingt den Oberligazweiten aus Birkmannsweiler mit 9:6 und festigt Tabellenplatz fünf.

Kirchheim. Mit einer überzeugenden Mannschaftsleistung hat Tischtennis-Oberligist VfL Kirchheim den Tabellenzweiten VfR Birkmannsweiler mit 9:6 besiegt und behauptet damit Platz fünf. Für die Kirchheimer war es der vierte Sieg in Folge, den es im letzten Vorrundenspiel am kommenden Samstag zu bestätigen gilt. Zu Gast in der LUG-Halle wird ab 18.15 Uhr der Tabellenvierte TTC Ettlingen sein.

Gegen Birkmannsweiler war das Kirchheimer Spitzendoppel Sudhanshu Grover/Simon Gessner gewohnt souverän in die Partie gestartet und konnte den ersten Zähler für die Heimmannschaft einfahren. Auch das Dreierdoppel Klaus Hummel/Patrick Strauch konnte punkten, während Matthias Gantert/Markus Holzer am Nebentisch gegen Gao/Schiek das Nachsehen hatten. Somit ging der VfL mit einer 2:1-Führung in die Einzelpartien.

Im vorderen Paarkreuz dominierte Sudhanshu Grover seinen Gegner Roman Zavoral klar mit 3:0. Die Nummer eins der Birkmannsweiler war jedoch selbst für Grover eine Nummer zu groß. Einmal mehr demonstrierte der variabel agierende Abwehrspezialist Gao Peng, warum er zu den besten Spielern in der Oberliga gehört und fügte dem Inder im VfL-Dress die erste Saisonniederlage zu. Simon Geßner konnte nach hartem Kampf eine 7:1-Führung im Entscheidungssatz nicht nach Hause bringen und musste sich Zavoral geschlagen geben. Zum Trost gab es per Satzgewinn gegen Gao einen Achtungserfolg für Geßner.

Im mittleren Paarkreuz stand nach zwei monatiger Verletzungspause erstmals auch wieder Matthias Gantert an der Platte und steuerte zwei Einzelsiege bei. Durch die Unterstützung der knapp 70 Zuschauer konnte er nach Abwehr von drei Matchbällen ein 0:2 gegen Routinier Thorsten Schiek noch drehen und bezwang auch Teliysky. Gleiches gelang Klaus Hummel (3:1), der dann allerdings gegen Schiek das Nachsehen hatte.

Im hinteren Paarkreuz konnten sowohl Markus Holzer als auch Patrick Strauch gegen Nicolei Kutschera punkten. Während Strauch Sahin Yildiz unterlag, gelang es Holzer mit seinem Sieg über den Sechser der Gäste den Punkt zum 9:6-Endstand zu holen.mg

Spielstenogramm

VfL Kirchheim - VfR Birkmannsweiler (9:6)

Grover/Geßner - Zavoral/Teliysky 11:6, 11:8, 4:11, 11:6 (3:1); Gantert/Holzer - Gao/Schiek 11:4, 12:14, 8:11, 7:11 (1:3); Hummel/Strauch - Kutschera/Yildiz 11:7, 12:10, 11:7 (3:0); Grover - Zavoral 11:7, 11:8, 11:5 (3:0); Geßner - Gao 4:11, 11:4, 4:11, 1:11 (1:3); Gantert - Schiek 14:16, 4:11, 13:11, 11:9, 11:9 (3:2); Hummel - Teliysky 11:8, 11:3, 9:11, 11:7 (3:1); Strauch - Yildiz 6:11, 9:11, 13:15 (0:3); Holzer - Kutschera 11:6, 10:12, 11:6, 11:2 (3:1); Grover - Gao 5:11, 2:11, 7:11 (0:3); Geßner - Zavoral 7:11, 3:11, 11:6, 11:6, 9:11 (2:3); Gantert - Teliysky 11:7, 7:11, 13:11, 15:13 (3:1); Hummel - Schiek 8:11, 5:11, 4:11 (0:3); Strauch - Kutschera 11:4, 6:11, 11:5, 11:5 (3:1); Holzer - Yildiz 11:7, 12:10, 11:8 (3:0)

Anzeige