Lokalsport

„Vierziger“ schreiben Vereinsgeschichte

Tennis Der TV Bissingen spielt mit seinen Herren 40 nächstes Jahr in der Württembergliga.

Da darf es schon mal Schampus sein: Der TV Bissingen ist künftig auf höchster Ebene im württembergischen Tennis vertreten.Foto:
Da darf es schon mal Schampus sein: Der TV Bissingen ist künftig auf höchster Ebene im württembergischen Tennis vertreten.Foto: privat

Bissingen. Die Herren 40 des TV Bissingen haben für einen vereinshistorischen Erfolg im Tennis gesorgt: Nach einem 5:4 gegen den VfL Sindelfingen steigt die Bissinger Mannschaft als Oberliga-Meister in die Württembergliga auf. Aufgrund des Regens wurde die letzte Begegnung der Saison komplett in der Halle ausgetragen. Nach einer glatten Zweisatz-Niederlage von Matthias Köpf (2) hatte es Jörg Schweda (4) beim 6:3 und 6:1 gegen seinen Gegner eilig. Jürgen Blankenhorn (6) kämpfte sich nach verlorenem ersten Satz zurück ins Match, gewann Satz zwei, verlor dann allerdings im Match-Tiebreak klar mit 5:10.

Nachdem Bissingens Nummer eins Jörn Kaiser seinen Gegner klar dominiert hatte, wurde es in den letzten beiden Partien richtig spannend. Sowohl Jochen Hummel (3) als auch Thomas Kalischko (5) mussten in den Match-Tiebreak, behielten aber beide die Nerven und holten die Punkte zur Bissinger 4:2-Führung nach den Einzeln. Den entscheidenden Siegpunkt holte dann das zweite Doppel Hummel/Schweda. Dass die beiden restlichen Paarungen verloren wurden, fiel danach nicht mehr ins Gewicht. Der Aufstieg in die höchste Spielklasse im Württembergischen Tennis-Bund hat historische Bedeutung für die Bissinger Tennisabteilung und für die Mannschaft: Für sie ist es der sechste Aufstieg innerhalb von nur acht Jahren - und dies fast völlig ohne fremde Hilfe. Bis auf Jörn Kaiser wohnen alle Spieler in der Seegemeinde.

Wenig zu holen gab es am letzten Saisonspieltag dagegen für die Damenmannschaft des TVB. Sie unterlag in der Bezirksklas­se 1 dem unangefochtenen Tabellenführer SPG Neckartailfingen/Neckartenzlingen mit 1:8. Trotz der Niederlage hat die Mannschaft einen Platz im Tabellen-Mittelfeld sicher. Die Herren 2 der SPG Bissingen/Nabern steigen ungeschlagen in die Kreisstaffel 1 auf. Im letzten Rundenspiel gegen den TC Grafenberg gewann die Spielgemeinschaft mit 4:2.sk

Anzeige