Lokalsport

Volleyballer in Feierlaune

Freudentänzchen nach Saisonende: Die SG-Volleyballer nehmen als Landesligazweiter an der Aufstiegsrelegation zur Oberliga teil.
Freudentänzchen nach Saisonende: Die SG-Volleyballer nehmen als Landesligazweiter an der Aufstiegsrelegation zur Oberliga teil.

Abschluss nach Maß für die Landesligavolleyballer der SG Dettingen/Unterboihingen am letzten Spieltag in eigener Halle. Nach einem 3:0-Sieg gegen die TG Bad Waldsee II schlug man in der anschließenden Partie auch Verfolger VfB Ulm mit 3:1 und sicherte sich damit den zweiten Tabellenplatz mit 14 Siegen aus 17 Partien hinter Meister TSV Bad Saulgau. In den nächsten Wochen wird sich die Spielgemeinschaft auf das Relegationsturnier am 30. April in eigener Halle vorbereiten, bei dem mit einem Sieg der Aufstieg in die Oberliga gelingen könnte. In der ersten Partie des letzten Ligaspieltags gegen Aufsteiger TG Bad Waldsee II ließen die Hausherren zu keiner Zeit Zweifel am Sieg aufkommen. Mit 25:11, 25:13 und 25:15 gewann die SGDU deutlich und besiegelte damit den direkten Wiederabstieg der Männer aus dem Kurort. Auch im zweiten Spiel des Tages gegen den VfB Ulm fanden die Spieler von SG-Trainer Christoph Sick schnell ihren Rhythmus. Erst nach zwei gewonnenen Durchgängen leistete sich die Spielgemeinschaft eine kurze Schwächephase und verlor den dritten Satz knapp mit zwei Punkten. Im entscheidenden vierten Satz bügelten die Volleyballer aus Dettingen und Unterboihingen ihren Fehler aber wieder aus und sicherten sich mit dem verwandelten Matchball zum 25:18 den 3:1-Sieg.leh/Foto: Markus Brändli


Anzeige