Lokalsport

Vom Winde verweht auf Rang drei gelandet

Jan Andersen. Foto: privat

Wintersport Zum Auftakt der Skisaison der Nordischen Kombinierer hat der Kirchheimer Jan Andersen beim Deutschland-Pokal in Ramsau den dritten Platz der Jugendklasse 17/18 belegt. Dabei war der 16-Jährige vom SC Königsbronn bei starken Winden auf der K90-Schanze bereits nach 80,5 Metern gelandet - 15,5 Meter weniger als der Führende. Nach Berücksichtigung der „Windpunkte“ für schlechte Bedingungen landete er im Springen jedoch auf Rang drei der Jugendklasse 17/18, den er auf der zehn Kilometer Langlaufstrecke gegen 16 Konkurrenten behaupten konnte.pm


Anzeige