Lokalsport

Vorfreude auf den Vatertag

Fußball-Bezirksliga Mit einem Kantersieg gegen Tabellennachbar Göppingen hält der VfL Tuchfühlung zur Tabellenspitze.

Der Anfang vom Ende der Göppinger Zuversicht: Vfl-Angreifer Dominik Cseri verlädt in der 27. Minute Emre Tekin und erzielt das 2
Der Anfang vom Ende der Göppinger Zuversicht: Vfl-Angreifer Dominik Cseri verlädt in der 27. Minute Emre Tekin und erzielt das 2:0 für die Kirchheimer.Foto: Mirko Lehnen

Kirchheim. Nach einem überzeugenden Heimsieg mit 7:2 gegen die SGM T/T Göppingen steht den Teckstädtern ein heißer Vatertag bevor. Sollte kommenden Donnerstag ein Sieg in Oberensingen gelingen, rückten die Blauen bis auf drei Punkte an den zweiten Platz in der Fußball-Bezirksliga heran.

Anzeige

Beide Mannschaften brauchten etwas, um in Fahrt zu kommen. In der 15. Minute lief Dominik Cseri nach Pass von Samuel Bosler auf Göppingens Keeper Tekin zu, der sein Schuss jedoch parieren konnte. In der 25. Minute spielte Andreas Elsässer den auf der rechten Seite wartenden Sebastian Munz an. Dieser legte sich den Ball einmal vor und schoss anschließend den Ball aus gut 25 Metern zum 1:0 ins linke obere Eck. Nur zwei Minuten später spielte Kapitän Marcel Helber erneut Cseri in die Gasse, der diesmal genauer Maß nahm und für das 2:0 sorgte. In der 38. Minute köpfte Gästestürmer Ntiti eine Flanke von Sahin zum Anschlusstreffer ein. In der Folgezeit hatten die Gäste ihre beste Phase und setzten die Kirchheimer unter Druck. Kurz vor der Pause jedoch fuhren die Blauen einen Konter, den Samuel Bosler nach Vorarbeit von Cseri zum 3:1 vollendete.

Nach Wiederbeginn konnten die Gäste dem Tempospiel und der Präzision der Kirchheimer nichts mehr entgegensetzen. Der Mann der ruhenden Bälle - Timo Webinger - verwandelte eine scharfe Freistoßflanke in der 55. Minute vom linken Halbfeld zum 4:1. In der 68. Minute krönte Kirchheims Spielgestalter Samuel Bosler seine starke Leistung und erzielte mit einem sehenswerten Heber das 5:1 für seine Farben. In der 77. Minute konnte Ilker Sahin per Distanzschuss aus 22 Meter zwar noch einmal verkürzen, doch nur eine Minute später bediente Sascha Flegel den mitgelaufenen Sascha Foschi, der mit dem 6:2 das Spiel endgültig entschied. Benedikt Petzet sorgte mit seinem 7:2 in der 82. Minute für den Schlusspunkt. ms

Spielstenogramm

VfL Kirchheim: Habram - Raichle, Rüttinger, Schuller - Helber, Elsässer, Mi. Schweizer (75. Flegel), Munz (61. Weise), Bosler (79. Petzet) - Webinger - Cseri (69. Foschi)

SGM TT Göppingen: Tekin - Tskhadadze, Memis, Nehir, Kostidis - Liridon Elezaj, Hamamci, Vehab, Sahin, Ardijan Elezaj (70. Kujtim Elezoj) - Ntiti (59. Benjamin Elezaj)

Tore: 1:0 Munz (25.), 2:0 Cseri (27.), 2:1 Ntiti (38.), 3:1, 5:1 Bosler (44., 68.), 4:1 Webinger (55.), 5:2 Sahin (77.), 6:2 Foschi (78.), 7:2 Petzet (82.)

Gelbe Karten: Schuller, Raichle - Sahin, Hamamci, Tskhadadze

Zuschauer: 150

Schiedsrichter: Leon Heyken (Dietenheim)