Lokalsport

Was Insider über ihn sagen

Uwe Hamann, 45, VfL-Abteilungsleiter: „Mit Kurt Ostwald hatte mein Verein nie irgendein Problem. Wenn es mal eine offene Frage gab, kam die Antwort stets auf dem kurzen Weg.“

Gerhard Spieth, 74, zweiter Abteilungsleiter der TG Nürtingen: „Dass unser Handballbezirk eher ein kleines Schiedsrichterproblem hat, ist Kurt Ostwalds Verdienst. Als Ex-Schiedsrichter war ihm dieser Punkt immer wichtig.“

Gunter Zettl, 58, Abteilungsleiter des TSV Weilheim: „In meiner achtjährigen Amtszeit gab es nichts, was ich mit Kurt Ostwald hätte persönlich bereden müssen. Ich kann nur sagen, dass es bei allen Versammlungen, die er abhielt, stets korrekt zuging.“

Rudi Dölfel, 69, Handball-Insider und Vorsitzender des „Forum Altern“ (Dettingen): „Sein Vorgänger Hans Metz war anders: viel autoritärer. Kurt Ostwald ist hingegen mehr der kommunikative Mensch - er holt Meinungen ein. Hohe Sachkompetenz hatten beziehungsweise haben beide.“top

Anzeige