Lokalsport

Wasserballer mit Oberwasser

Kirchheim. Mit einem souveränen 16:8-Erfolg gegen den Tabellennachbarn WF Gemmingen haben die Wasserballer des VfL Kirchheim weiter Boden gut aufs Tabellenmittelfeld der Verbandsliga gemacht.

Von Anfang an war der VfL die deutlich überlegene Mannschaft, bei der Topscorer und Kapitän Maximilian Oelsner die Hälfte der Treffer beisteuerte. Im Gegensatz zu den letzten Spielen wurden die Torchancen gut genutzt. Nico Barner, Alexander Gonser (2), Maximilian Oelsner (2) und Hannes Kreipl brachten den VfL bis zur ersten Viertelpause mit 6:0 in Front. Die Gäste kamen danach zwar besser ins Spiel, aber die Heimmannschaft bestimmte dennoch das Geschehen. Auffallend war in dieser Phase die starke Deckungsarbeit der „Blauen“, gegen die oft kein Durchkommen war. Und wenn doch, verhinderte Keeper Christoph Süß mit seinen schnellen Reflexen Gemminger Torerfolge. Das Spiel war zwar in den letzten beiden Vierteln ausgeglichen, aber im Zug nach vorne war der VfL konsequenter.gs

VfL Kirchheim: Süß, Kreipl (2), Apel, Oelsner (8), Herbster, Stecher, Barner (1), A. Gonser (3), Rickelt, Eckert (2), Schweizer, Loidold

Anzeige