Lokalsport

Weichen stellen in Köngen

Handball-Bezirksliga: SG Lenningen morgen auswärts gefordert

Richtungsweisendes Spiel zu frühem Zeitpunkt: Bereits am zweiten Spieltag der Handballbezirksliga gastiert die SG Lenningen bei Titelfavorit Köngen.

Redebedarf: Trotz des Siegs zum Saisonauftakt gegen Dettingen hat SG-Trainer Bruno Rieke (Mitte) noch viel Arbeit mit den SG-Han
Redebedarf: Trotz des Siegs zum Saisonauftakt gegen Dettingen hat SG-Trainer Bruno Rieke (Mitte) noch viel Arbeit mit den SG-Handballern. Foto: Markus Brändli

Lenningen. Nach dem hart umkämpften Sieg zum Saisonauftakt vergangenen Samstag gegen den TSV Dettingen ist die in der Vorbereitung gewachsene Euphorie im Lager der SGL erst einmal gebremst. Gegen eher schwächer eingeschätzte Ermstaler gelang den Lenningern in einem weitestgehend ausgeglichenen Handballspiel erst in der Schlussphase die Endscheidung.

Mit dem TSV Köngen hat die Truppe um Trainer Bruno Rieke morgen (17 Uhr Sporthalle bei der Burgschule in Köngen) eine deutlich schwerere Aufgabe vor der Brust. Daher ist es ganz gut, dass die Lenninger nach dem ersten Saisonspiel erst mal auf dem Boden der Tatsachen gelandet sind. Größtes Manko der Mannschaft von Kapitän Ricki Austen war die mangelhafte Chancenauswertung. Zudem machten viele übermotivierte Aktionen das Spiel viel zu hektisch, technische Fehler und unnötige Ballverluste waren die Folge.

In den Trainingseinheiten unter der Woche wurde das Spiel gegen Dettingen jedoch gründlich analysiert und an den Mängeln gefeilt. Vorteile haben die Lenninger aufgrund des breiten Kaders und der konditionellen Fitness. Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Einsatz von Kapitän Austen, der unter der Woche an einer Verletzung aus dem Dettingen-Spiel laborierte. Sollte er morgen tatsächlich ausfallen, könnten die Lenninger aber auch diesen schwerwiegenden Ausfall kompensieren.

Alles in allem ist es gleich am zweiten Spieltag ein richtungsweisendes Spiel für beide Mannschaften. Beide wollen oben mitspielen, und der Gewinner hat schon das erste sogenannte Vier-Punkte-Spiel für sich entschieden.as

SG Lenningen: Carrle, Lamparter, Bezold, K. Ringelspacher, Rieke, Baumann, Max Bächle, O. Ringelspacher, Pisch, Austen?, Graner, Haid, L. Bächle, Dieterich, Renz, Schmid

Anzeige