Lokalsport

Weiler fährt zwei Mal in die Top Ten

Hochfügen. Bei den Deutschen Mastersmeisterschaften im Skifahren in Hochfügen hat Bernd Weiler vom TSV Weilheim mit zwei Top-Ten-Ergebnissen in der Klasse A5 der 50- bis 55-Jährigen überzeugt. In dieser Klasse kämpften 30 Starter in drei Disziplinen um die Titel.

Eröffnet wurde das Event mit zwei Super-G-Sprintrennen, in denen Weiler nach dem achten Platz im ersten Durchgang im zweiten noch auf den zehnten zurückfiel - eine Altersklasse höher hätte dies zum Sieg gereicht.

Im Riesenslalom kam der Weilheimer nach einem Fahrfehler nicht über den 17. Platz hinaus. „Da war mehr drin“, grantelte er.

Besser lief es im Slalom: Nach dem ersten Durchgang auf Platz sechs liegend, war das Podium für Weiler bei knapp einer Sekunde Rückstand noch in Reichweite. Mit der viertbesten Laufzeit im zweiten Durchgang reichte es allerdings „nur“ zu Platz fünf.

Mit den Rennen in Hochfügen ist für Bernd Weiler eine Saison zu Ende gegangenen, in der er mit Aufs und Abs zu kämpfen hatte. Am Ende überwog jedoch die Zufriedenheit über fünf Top-Ten-Platzierungen im Fis-Masters-Cup und zwei bei der DM. pm

Anzeige