Lokalsport

Weilheim fit fürs Bezirksliga-Derby

Handball: Klarer 32:24-Erfolg beim TV Altbach

Weilheims Handballer bleiben auswärts ohne Niederlage. Mit einer überzeugenden Leistung bezwangen sie am Samstagabend den TV Altbach verdient mit 32:24 (18:10).

Altbach. Nur drei Wochen nach dem glücklichen Punktgewinn im ersten Heimspiel gegen den TV Altbach stand am Samstag bereits das Rückspiel im Programm. Weilheims Coach Alen Dimitrijevic war dieses schnelle Wiedersehen beider Teams nicht unrecht. Waren doch die Fehler, die seiner Mannschaft in dieser Begegnung unterliefen, in den Köpfen noch präsent. Dass er mit dieser Einschätzung richtig lag, bewies der TSV in diesem Spiel eindrucksvoll.

Altbach ging anfangs zwar mit 3:1 in Führung, danach hatte sich Weilheim jedoch auf die ungewohnte 3-3-Abwehrformation der Gastgeber eingestellt. Die Freiräume, die sich dadurch ergaben, nutzte Weilheim clever. Tore von Stark, Klett und Allgaier brachten nicht nur den Ausgleich, nach acht Minuten führten die Gäste mit 6:4. Altbach verteidigte danach defensiver, doch der Gegner fand an diesem Abend auch darauf eine Antwort.

Auch in der Abwehr stellten sich die Gäste aus Weilheim immer besser auf die Angreifer ein und zwangen diese dadurch immer häufiger zu technischen Fehlern, die dann wiederum zu schnellen Kontern und einfachen Toren führten. Weilheims Torhüter Bernhard Illi war in dieser Phase meist Endstation für Altbacher Angriffsbemühungen. Der TSV baute seinen Vorsprung Tor um Tor aus. Das Erfreulichste dabei aus Weilheimer Sicht: eine völlig ausgeglichene Mannschaftsleistung. Auf sämtlichen Positionen wechselte Dimitrijevic ohne dass sich dies negativ aufs Weilheimer Spiel auswirkte. Ein Dreierpack von Marcel Steinke markierte schließlich die beruhigende 18:10 Halbzeitführung der Gäste.

In der zweiten Spielhälfte knüpften die Weilheimer nahtlos an die gute Leistung in der ersten Hälfte an. Anders als im Spiel gegen das Team Esslingen zwei Wochen zuvor folgte diesmal kein Leistungseinbruch. Der TSV dominierte auch in der zweiten Hälfte eindeutig das Spiel. Zeitweilig wuchs der Vorsprung bis auf komfortable zwölf Tore. Bei den Gastgebern stellten sich nun immer mehr Anzeichen von Resignation ein. Erst als bei Weilheim angesichts des sicheren Vorsprunges in den letzten fünf Spielminuten die Konzentration etwas nachließ, gelang es den Altbachern, zu verkürzen und das Resultat bis zum 24:32-Endstand etwas freundlicher zu gestalten.

Was dieser Sieg wert war, wird sich am nächsten Samstag zeigen, wenn beim VfL Kirchheim das erste Bezirksliga-Lokalderby in dieser Saison steigt. Mit einem Sieg beim Nachbarn könnte sich der TSV in der oberen Tabellenregion festsetzen. Dass die Mannschaft das Format dazu hat, in Altbach hat sie es bewiesen.rb

TSV Weilheim: Illi – Mayer, Steinke (3), F.Zettl (4), Banzhaf, Seyferle (4), Klett (6), Späth (1), Sigel (1), Braun (6/2), Bauer (2), Auweter (1), Stark (3), Allgaier (1)

TV Altbach: Fischer, Vetter (1), Burger (1), D. Schieche (4), Braun, Gölz (2), Kugler, Hofmann, Krempler (3), Hägele, Rupp (8/2), Euchenhofer (2), Barth (1), Tremml (2)

Anzeige