Lokalsport

Weilheim gewinnt Derby in Lenningen

Handball Während der TSVW den Anschluss ans Bezirksligamittelfeld herstellt, verliert die SG den Anschluss an die Spitze.

Lenningen. Nach einem Unentschieden gegen die zweitplatzierten Uhingerinnen und einer Niederlage mit nur einem Tor gegen den TV Reichenbach II verlieren die SG-Frauen auch das Derby gegen den TSV Weilheim denkbar knapp mit 22:23. Die Distanz zur Tabellenspitze vergrößert sich damit weiter. Weilheim hingegen schafft im Abstiegskampf endgültig den Anschluss ans Mittelfeld und klettert auf Platz neun.

Das Spiel verlief insgesamt sehr ausgeglichen. Über 45 Minuten gelang es keiner der Mannschaften, sich entscheidend abzusetzen. In der letzten Viertelstunde hatte Weilheim leicht die Nase vorn. Die Disqualifikation von Sabrina Klein schwächte die Lenningerinnen zwar personell, jedoch wollte man nun unbedingt die beiden Punkte in heimischer Halle halten. Die SG bot den in dieser Phase auf bis zu zwei Toren enteilten Weilheimerinnen Paroli und kam durch einen Konter von Gall auf die stark spielende Gratz auf ein Tor he­ran. In den letzten Sekunden setzte Lenningen alles auf eine Karte und kam sogar nochmals in Ballbesitz. Der daraufhin eingeleitete Konter fand jedoch erst nach dem Schlusspfiff den Weg ins Tor.

Die SG bleibt damit im neuen Jahr weiter sieglos und sollte am kommenden Samstag gegen den Tabellenletzten TSV Neckartenzlingen (Richard-Hirschmann-Halle in Neckartenzlingen, 17.45 Uhr) dringend punkten, möchte man weiter in Schlagdistanz zum Spitzentrio bleiben.jf

SG Lenningen: Fiegenbaum, Gall - Bächtle (2), Blocher (2), Dangel, Gratz (4), Kazmaier, Klein (4), Reichle, Ringelspacher (1), Schilling (6/4), Schmid (2/1), Schur, Tegethoff (1)

TSV Weilheim: Sigel - L. Attinger (1), S. Attinger (1), Bachofer, Barner, Böhm (8/3), Gutbrod (1), F. Schmid, N. Schmid (1), Schober (6), Schrägle, Stark (5/2)

Anzeige