Lokalsport

Weilheim holt sich erste Schramme

Lektion gelernt - Ergebnis zweitrangig. Weilheims Coach Benjamin Geiger konnte mit dem 0:3 gegen Böblingen leben.Foto: Markus Br
Lektion gelernt - Ergebnis zweitrangig. Weilheims Coach Benjamin Geiger konnte mit dem 0:3 gegen Böblingen leben.Foto: Markus Brändli

Weilheim. Drittes Testspiel und die erste Niederlage: Die Fußballer des TSV Weilheim haben das Landesliga-interne Duell mit der SV Böblingen 0:3 (0:1) verloren. Weilheims Trainer Benjamin Geiger war trotzdem zufrieden mit der Leistung seiner Jungs: „Ich kann keinem einen Vorwurf machen, meinte er. Im Gegenteil: „Das Spiel machte Lust auf mehr.“

Das Ergebnis war demnach zweitrangig für Weilheims Coach. Schon im Vorfeld war klar, dass es gegen den Drittplatzierten aus der Landesliga-Staffel 3 nicht einfach werden wird. „Ein sehr spielstarker Gegner“, so Geigers Urteil über die Gäste. Zumindest den Ehrentreffer hätten die Weilheimer mehr als verdient gehabt. Zweimal bot sich die Gelegenheit dazu. Zunächst bei einem Freistoß von Salih Egrlic, der an die Querlatte ging (72.), danach knallte ein Flachschuss von Manuel Lisac an den Innenpfosten (87.). Für Geiger war das Lernziel erreicht: „Es hat jedem gezeigt, dass wir bis zum Rundenstart noch einiges zu tun haben.“ Bereits am morgigen Dienstag testet der TSV beim Kreisliga A-Vertreter TV Hochdorf (19 Uhr). Tore: 0:1 Semih Emirzeoglu (8.), 0:2 Cedric Hornung (57.), 0:3 Abdoul Goffar Tchagbele (65.). kdl


Anzeige