Lokalsport

Weilheimer fegen Göppinger von den Plätzen

Tennis Beim 9:0-Heimsieg in der Bezirksoberliga geben die TCW-Männer gerade mal 15 Spiele ab und kämpfen nun am letzten Spieltag um den zweiten Tabellenplatz.

Mit Schmackes: Patrick Mehring und der TC Weilheim haben auf heimischer Anlage einen 9:0-Kantersieg eingefahren. Foto: Markus Br
Mit Schmackes: Patrick Mehring und der TC Weilheim haben auf heimischer Anlage einen 9:0-Kantersieg eingefahren. Foto: Markus Brändli

Die Herren 1 (Bezirksoberliga) empfingen die zweite Garde des TC Göppingen. In den Einzeln wurden von Patrick Mehring (1), Carlo Mack (2), Andreas Epple (3), Jörg Höninger (4), Tobias Mehring (5) und Dennis Hübbe (6) insgesamt nur neun Spiele abgegeben, Epple, Höninger und Hübbe verteilten dabei sogar die Höchststrafe (6:0 6:0). Ähnlich deutlich waren die Doppel, auch hier ließen Epple/Höninger keinen Spielgewinn der Göppinger zu. Am Ende stand ein 9:0 bei nur 15 abgegebenen Spielen gegen einen hoffnungslos überforderten Gegner auf dem Spielberichtsbogen. Zum letzten Spiel der Saison empfangen die Weilheimer am 9. Juli den TC Albershausen. Dabei geht es um den zweiten Platz in der Abschlusstabelle - der TC Dettingen/Erms wird sich die Butter vermutlich nicht mehr vom Brot nehmen lassen.

Zum Lokalderby in der Bezirksklasse 2 erwartete der TV Bissingen die Herren II des TCW. Andreas Dietrich gewann in zwei glatten Sätzen. Ebenfalls deutlich konnten Daniel Schwörer und Finn Haug ihre Punkte beisteuern. Tobias Rösch lag bereits mit 6:9 zurück und drehte die Partie in einem Kraftakt zu seinen Gunsten. Daniel Hertl und Sebastian Maschke unterlagen in zwei Sätzen. Damit ging es mit 4:2 in die Doppel. Dietrich/Stiber und Rösch/Haug machten schnell alles klar, die Niederlage von Maschke/Schwörer war für die Bissinger nur noch Ergebniskosmetik. Endstand 6:3 für Weilheim.

Die Damen (Oberligastaffel) hatten den TC Sonderbuch zu Gast. Die Gegnerinnen waren nur zu dritt angetreten, sodass bereits ein Einzel und ein Doppel an die Weilheimerinnen gingen. Jula-Marie Braun (1) und Desiree Schwörer (3) sorgten bei einer Niederlage von Lisa Obermeier (2) für ein 3:1 nach den Einzeln. Braun/Schwörer gewannen auch das abschließende Doppel, damit endete die Partie mit 5:1 für Weilheim.

Auch Herren II gewinnen

Ebenfalls ein Heimspiel hatten die Herren 30 (Bezirksoberliga) gegen den TC Bad Boll. Simon Wrobel (5) und Ralf Bopp (6) gewannen klar in zwei Sätzen. Simon Braun (2) und Bostjan Pavlic (4) kämpften sich nach verlorenem Satz jeweils in den Match-Tiebreak, den sie mit 10:7 und 12:10 für sich entschieden. Bastian Erdmann (3) zermürbte seinen Gegner offenbar so sehr, dass dieser vor dem Match-Tiebreak entkräftet aufgab. Lediglich Markus Müller (1) musste die rote Asche als Verlierer verlassen. In den Doppeln holten Müller/Bopp (2) und Erdmann/Wrobel (Doppel 3) noch zwei weitere Punkte, Braun/Pavlic (Doppel 1) zogen den Kürzeren.

Eine klare Angelegenheit war das Auswärtsspiel der Damen 30 (Württembergstaffel) in Rommelshausen. Sibylle Gallagher (2), Petra Sigmund (3) und Silke Huss-Lehmann sorgten mit ihren Siegen für ein 3:1. Da Bärbel Haußmann-Zaklan in drei Sätzen unterlag, war die Partie damit schon nach den Einzeln entschieden. Gallagher/Sigmund ergatterten im Doppel noch einen Sieg, Huss-Lehmann/Kottler mussten den Gegnerinnen den Sieg überlassen. Endstand damit 4:2.pam

Anzeige