Lokalsport

Weilheimer Finale in Owen

Blickfang Teckpokal: In Owen waren 40 Tenniscracks auf Punktejagd. Foto: Mirko Lehnen
Blickfang Teckpokal: In Owen waren 40 Tenniscracks auf Punktejagd. Foto: Mirko Lehnen

Owen. Carlo Mack vom TC Weilheim und Miriam Roller vom TC Neuhausen heißen die Sieger des Owener Tennisturniers um den Teckpokal. Während Roller sich in den Gruppenspielen der Damen - mangels Teilnehmerinnen gab es keine K.-o.-Spiele - gegen Stefanie Stark (TC Owen) und Sarah Braun (TC RW Bönnigheim) durchsetzte, obsiegte Carlo Mack im vereinsinternen Finale der Herren A gegen seinen TCW-Kollegen Andreas Epple mit 6:4, 6:1.

Im Finale der Herren-B-Konkurrenz setzte sich André Bordisch von der SPG Bissingen-Nabern mit 6:2, 6:2 gegen Jochen Decker vom TC Neuhausen durch. Bemerkenswert: Als Spieler der Leistungsklasse 17 behauptete sich Bordisch in der Kategorie der Leistungsklasse 10 bis 18. Den dritten Platz teilten sich Kevin Kölbl (TV Großbettlingen) und Nils Küstermann (TC Kirchheim). Sieger bei den Herren C wurde Thilo Zachmann vom TV Gutenberg per 6:2, 6:3-Finalerfolg über Veit Ermel (TC Neuhausen).

Insgesamt hatten 40 Teilnehmer drei Tage lang der Filzkugel auf der Anlage des TC Owen nachgejagt. „Wir als Veranstalter sind sehr zufrieden“, so Turnierorganisator Mischa Flander.tb

Anzeige