Lokalsport

Weilheimer halten ihren guten Vorsatz

Handball-Bezirksliga: TSVW feiert Heimsieg

Mit einem 39:32 (20:15)-Heimsieg über die abstiegsbedrohte HSG Leinfelden-Echterdingen sind die Bezirksligahandballer des TSV Weilheim erfolgreich ins neue Jahr gestartet.

Weilheim. Die Gastgeber um Trainer Alen Dimitrijevic haben sich fürs neue Jahr einige gute Vorsätze vorgenommen. Der wichtigste davon war zweifellos, den heimischen Anhängern bessere Vorstellungen als in der Hinrunde zu präsentieren. Diesen Vorsatz konnte die Mannschaft in großen Teilen des Spieles gegen die um den Klassenerhalt kämpfenden Gäste umsetzen.

Anzeige

Dass diese Partie nicht als Lehrstück für konsequente Abwehrarbeit dienen kann, lässt sich am Endstand von 39:32 ablesen. Beide Teams nutzten von Beginn an die Unachtsamkeiten in den gegnerischen Abwehrreihen konsequent aus. So waren beim 4:4 nach fünf Spielminuten bereits acht Tore gefallen. Die HSG konnte danach erstmals mit zwei Toren zum 7:5 in Führung gehen. Dies sollte jedoch die einzige Phase im Spiel sein, in der die Gäste die Nase vorn hatten. Von nun an konnten sich die Limburgstädter immer besser auf die gegnerischen Angriffsbemühungen einstellen. So konnte man in der Folgezeit nicht nur den Ausgleich erzielen, sondern sich auch bis zur 22. Minute auf 17:12 absetzen. Diese Fünf-Tore-Führung konnten die Weilheimer auch zum 20:15 mit in die Halbzeitpause nehmen.

Zu Beginn des zweiten Spielabschnittes hatten die Gastgeber den besseren Start, bauten die Führung schnell auf 22:15 aus. Doch anstatt sich dies aufs Weilheimer Spiel positiv auswirkte, verloren die Hausherren kurzfristig ihren Spielfluss. Durch zahlreiche technische Fehler konnte sich die HSG binnen zehn Minuten wieder auf 21:23 heranpirschen. Über den Kampf fand der TSV Weilheim (am Bal Florian Braun/Foto: Ralf Just) seinerseits wieder zurück ins Spiel. In den darauffolgenden Minuten prägten vor allem Tore von Klett, Auweter und Allgaier das Spiel der Gastgeber, die den Vorsprung Tor für Tor ausbauen und beim 39:32-Endstand einen verdienten ersten Sieg vor eigenem Publikum im neuen Jahr feiern konnten.

Im nächsten Heimspiel übernächstes Wochenende gegen TEAM Esslingen müssen sich die Limburgstädter jedoch steigern, um weiter in der Erfolgsspur zu bleiben.rb

TSV Weilheim: Illi, Mayer – F. Zettl (6), Banzhaf (1), Seyferle (2), Klett (9), Sigel (3), Auweter (5/2), Bauer (2), Späth (2), Stark (2), Allgaier (5), Braun (2/1)

HSG Leinfelden-Echterdingen: Graf, Kurz – Moser (5), Schwarz (3), Lapp (4), Hinterkopf (4), Bäuchle, Seidel (2), Maaß, Wittum (1), Stammhammer (6), Hachtel (6), Ruh, Strifler (1)