Lokalsport

Weilheimer kriegen wieder die Kurve

Handball Nach zwei Niederlagen gewinnt Bezirksligist TSVW beim TV Altbach mit 32:23 und bleibt Tabellensiebter.

Altbach. Nach den verletzungsbedingten Ausfällen von Marcel Steinke, Manuel Bauer und Patrick Seyferle zeigte die Mannschaft von Trainer Martin Weiss beim TV Altbach die richtige Reaktion und agierte vor allem in der Abwehr hoch konzentriert und mit großem Einsatzwillen. Allerdings dauerte es einige Minuten, bis der TSVW ins Spiel fand. Die ersten drei Tore erzielte der Gastgeber, doch in der achten Minute glichen die Gäste durch den treffsicheren Jan Stark zum 4:4 aus. Im weiteren Verlauf konnten sich die Altbacher wieder eine Zwei-Tore-Führung erspielen, ehe eine starke Phase der Gäste folgte. In Unterzahl agierend, legten die Weilheimer einen 3:0-Lauf hin und gingen erstmals in Führung (10:7; 24.).

Den Grundstein für den Erfolg legte der TSVW zu Beginn der zweiten Halbzeit: Von der 30. bis zur 42. Minute bauten die Gäste ihre Führung auf 19:13 aus und kontrollierten fortan die Partie. „Unsere 5:1-Abwehr hat den Altbacher Rückraum nicht zur Entfaltung kommen lassen. Durch diese Abwehrvariante konnten wir immer wieder Ballverluste erzwingen und diese in Kontertore ummünzen“, freute sich Martin Weiss nach dem Spiel. Zumal sein Team damit die passende Antwort auf die dürftigen Leistungen der vergangenen Wochen geliefert hat.

Vor dem TSV Weilheim stehen nun zwei spielfreie Wochenenden, bevor am Sonntag, 2. April, beim TSV Wolfschlugen II das nächste Auswärtsspiel ansteht.pa

TV Altbach: Fischer - Hofmann, Frick, Euchenhofer (7), Rupp, Negwer (1), Wagner, Schmid (3), Schieche (2), Burger, Krempler (4/2), Clauß (5), Kugler, Gölz (1)

TSV Weilheim: Illi, Mayer - Auweter (2), Zettl, Klein, Braun (3), Banzhaf (1), Sigel (3), Klett (10/2), Späth (2), Stark (8/2), Roth (3)

Anzeige