Lokalsport

Weilheimer setzen Duftmarken

Ski Alpin Mit drei Klassensiegen und vier Podestplätzen ist der TSVW bester Teckverein bei den Bezirksmeisterschaften.

Grasgehren. Bei den Bezirksmeisterschaften Ski Alpin in Grasgehren war der TSV Weilheim mit drei Klassensiegen und vier weiteren Podestplätzen erfolgreichster Teck-Verein. Tagesschnellster im Riesenslalom war Marc-André Bischof von den SF Dettingen.

Der Slalom-Hang am Bolgen­grat auf 1 700 Metern war anspruchsvoll, die äußeren Bedingungen für die 150 Teilnehmer bei Sonne und griffigem Schnee aber bestens. Das erste Ausrufezeichen setzte Emma Reiser (TSV Weilheim) als Siegerin der U10. Nach zwei Durchgängen und einer Gesamtzeit von 2.08,54 Minuten betrug ihr Vorsprung neun Sekunden. Den zweiten Tagessieg holte Pascal Maier (TSV Weilheim/1.53,09) in der U12 mit nur einer Hundertstelsekunde vor Luis Müller (DAV Ulm/1.53,10). Slalom-Vizemeisterin der U14 wurde Rosa Reiser (TSV Weilheim/1.48,90) hinter Marlene Krieg (SV Gmünd/1.44,11). Auf das Podest fuhr auch Jasmin Linha (TSV Jesingen/1.42,42) als Drittschnellste der U16. Es siegte Marie Wahl (SAG Göppingen/1.37,49). Pech hatte Marc-André Bischof (SF Dettingen), der als Führender des ersten Laufes im zweiten Durchgang kurz vor dem Ziel einfädelte. Hinter Mika Maier (TSG Nattheim/1.40,45) wurde Nils Heyde (SVL Kirchheim/1.47,18) Zweiter.

Bischof holt Titel souverän

Ähnliche Bedingungen herrschten am Sonntag beim Riesenslalom, der mit 1 260 Metern Länge und 260 Höhendifferenz internationales Niveau hatte - genau das Richtige für Marc-André Bischof, der zwei Mal Laufbestzeit erzielte und sich mit 2.05,96 Minuten als Tagesschnellster überlegen den Bezirksmeistertitel vor Finn Haug (TSV Weilheim/2.12,69) sicherte.

Ein spannendes Rennen lieferten sich Rosa Reiser (TSV Weilheim) und Slalom-Siegerin Marlene Krieg (SV Gmünd) in der U14. Am Ende entschieden 17 Hundertstelsekunden zugunsten der ein Jahr jüngeren Reiser (2.16,36). Vierte wurde Leni Kinkelin (TSV Weilheim/2.21,84). Podestplätze erzielten Luca Kinkelin (TSV Weilheim/2.12,21) in der U16 als Zweiter, Jasmin Linha (TSV Jesingen/2.12,79) als Dritte, Linus Bauer (TSV Weilheim/2.23,46) als Dritter der U12 sowie Marie-Theres Bosch (TV Unterlenningen/2.46,49) als Dritte.

Die Riesenslalom-Teamwertung ging an den SV Gmünd vor dem TSV Weilheim mit Luca Kinkelin, Finn Haug, Rosa Reiser, Leni Kinkelin und Linus Bauer sowie dem TV Mögglingen. Insgesamt waren sechs Teams am Start.Martin Moll

Info: Der vor drei Jahren neu geschaffene Skibezirk „SSV-Ost“ mit insgesamt 139 Vereinen setzt sich aus den ehemaligen Bezirken Mittlere Alb, Ostalb und Alb-Donau zusammen.

Anzeige