Lokalsport

Weilheimer verzichten auf Generalprobe

Fußball TSVW muss letztes Testspiel vor dem WFV-Pokal-Match am Samstag mangels Personal absagen.

Hoch das Bein: Mike Tausch (li.) und die TSVW-Kicker starten am Samstag in die Pflichtspielrunde. Foto: Markus Brändli

Weilheim. Die Generalprobe entfällt: Das ursprünglich für den morgigen Donnerstag geplante Testspiel von Fußball-Landesligist TSV Weilheim beim Bezirksligisten TSV Schönaich fällt aus. TSVW-Trainer Chris Eisenhardt fehlt schlichtweg ausreichend Personal, um den letzten Test vor dem Pflichtspielauftakt am Samstag - das Erstrunden-Match im WFV-Pokal beim TSV Köngen - standesgemäß bestreiten zu können.

Anzeige

„Auch wenn ich gerne gespielt hätte und es mir für Schönaich leid tut, hätte das keinen Sinn gemacht“, sagt Eisenhardt, dem neben den Urlaubern Georgios Natsis, Daniel Heisig, Chris Bauer, Claudio Portale, Marc Theimer, Vinko Cosic und Deniz Emini auch die angeschlagenen Can Kanarya (Bänder) und Roberto Forzano (Leiste) fehlen. Zumindest Bauer und Theimer kehren am Samstag eventuell aus der Sommerfrische zurück und könnten gegen Köngen auf der Bank Platz nehmen.

Um die gröbsten personellen Löcher zu stopfen, will Eisenhardt für das Verbandspokal-Match in der Fuchsgrube mit Florian Bauer und Jannik Leonhardt zwei Spieler aus der Weilheimer Zweiten hochziehen. Auch vor diesem Hintergrund knüpft man im TSVW-Lager keine allzu großen Erwartungen an die Partie am Samstag. „Ich sehe das wie ein Vorbereitungsspiel. Unser Fokus liegt auf der Punktrunde“, betont Eisenhardt.

Pokal-Bilanz eher bescheiden

Die Bilanz der Limburgstädter im WFV-Pokal ist ohnehin eher bescheiden. Der Einzug vor drei Jahren ins Achtelfinale, in dem man Verbandsligist FSV Bissingen 2:3 unterlag, war der bislang größte Erfolg seit dem Landesligaaufstieg. Ansonsten war entweder in der zweiten oder ersten Runde Endstation, zuletzt im vergangenen Jahr beim FC Eislingen.pet