Lokalsport

Weilheimer Youngster feiern den Aufstieg

Fußball: B-Junioren des TSVW spielen kommende Saison in der Verbandsstaffel

Weilheim. Die B-Jugend-Fußballer des TSV Weilheim steigen nach einem 3:0 (1:0)-Sieg im Relegationsrückspiel gegen den AC Abstatt erstmals in der Weilheimer Vereinsgeschichte in die Verbandsstaffel auf und treffen damit kommende Saison unter anderem auf namhafte Gegner wie VfR Aalen, FC Heidenheim und Lokalrivale VfL Kirchheim.

Anzeige

Vor rund 300 Zuschauern im Lindachstadion hatten die Gäste aus Abstatt zu Beginn noch mächtig Gas gegeben, um den Zwei-Tore-Rückstand aus dem Hinspiel aufzuholen. Doch die TSVW-Abwehr ließ nur einen Pfostentreffer zu. Mit zunehmender Spieldauer konnten die Weilheimer öfters gefährlich nach vorne spielen, was kurz vor der Pause durch einen Heber von Benjamin Schubert mit dem Führungstreffer belohnt wurde. Nachdem gleich nach Wiederbeginn eine gefährliche Situation durch Torwart Raphael Maskow entschärft worden war, fiel der umjubelte zweite Treffer, erneut durch Schubert – die Vorentscheidung, der die Gäste nichts mehr entgegensetzen konnten, zumal Soner Celkin kurz vor Spielende noch auf den 3:0-Endstand erhöhte. Alles in allem ein verdienter Aufstieg, da der TSVW in beiden Relegationsspielen die etwas bessere und effektivere Mannschaft war.bs

TSV Weilheim: Maskow – Weissinger, Müller, Stiefelmeyer, Dobler – Heth, Kanarya, Stolz – Willig, Schubert, Lopes