Lokalsport

Weilheimern fehlt noch ein Sieg zum Glück

Tennis-Verbandsligist fertigt Nagold 8:1 ab – Positive Bilanz der restlichen TCW-Mannschaften

Jubel bei den Tennisherren des TC Weilheim. Dank eines 8:1-Auswärtssiegs ist der ­Klassenerhalt in der Verbandsliga zum Greifen nah. Für die restlichen Teams gab es sechs Siege und vier Niederlagen.

Keine Mühe hatte Weilheims Nummer vier, Carlo Mack, bei seinem Einzeleinsatz in Nagold. Foto: Markus Brändli
Keine Mühe hatte Weilheims Nummer vier, Carlo Mack, bei seinem Einzeleinsatz in Nagold. Foto: Markus Brändli

Weilheim. Die Verbandsligaherren traten auswärts beim Schlusslicht in Nagold an. Patrick Mehring (2) konnte seinen Gegner nach über zwei Stunden im Match-Tiebreak bezwingen. Carlo Mack (4) hatte mit seinem überforderten Gegner keine Mühe und siegte in zwei glatten Durchgängen. Andreas Dietrich (6) gab beim 6:0, 6:0 kein einziges Spiel ab. Matthias Friedl probierte in der sengenden Mittagshitze gegen den kroatischen Spielertrainer der Nagolder alles, hatte aber in zwei Sätzen das Nachsehen. Tobias Mehring (3) war von Beginn an klar überlegen und gewann in zwei glatten Sätzen. Auch Dennis Hübbe (5) hatte mit seinem Gegner keinerlei Mühe und gab nur drei Spiele ab. Die Doppel 2 (Friedl/Hübbe) und 3 (Mack/Dietrich) verkamen schnell zu einem Schaulaufen und wurden jeweils mit 6:0 und 6:1 gewonnen. In Doppel 1 (Mehring/Mehring) ging es heiß her. Nach verlorenem erstem Satz erkämpften sich die Mehring-Brüder den Match-Tiebreak, welchen sie mit 11:9 gewinnen konnten. Nun kann am kommenden Sonntag ab 10 Uhr auf heimischer Anlage gegen den TC Ditzingen der Klassenerhalt fix gemacht werden.

Die Herren 2 (Bezirksklasse 2) mussten auch im zweiten Heimspiel in Folge den Gegnern zum Sieg gratulieren. Tobias Rösch und Christian Stiber sorgten gegen Oberboihingen für zwei Einzelpunkte. Nun musste in den Doppeln volles Risiko gegangen werden, um noch als Sieger vom Platz zu gehen. Doch die Gegner entführten alle drei Doppel-Punkte.

Die Damen 1 (Staffelliga) verloren ihr Gastspiel bei 1845 Esslingen mit 2:4. Jula-Marie Braun konnte ihr Einzel in zwei Sätzen gewinnen. Braun und Luisa Heilemann sorgten mit einem Sieg im Doppel für den zweiten Weilheimer Punkt.

Einen wichtigen Sieg gab es für die Herren 30 (Verbandsliga) gegen den TC Heiningen. Markus Müller, Marc Drexler, Andreas Birkelbach, Bostjan Pavlic und Ralf Bopp in den Einzeln sowie Simon Braun/Marc Drexler, Andreas Birkelbach/Simon Wrobel und Bostjan Pavlic/Ralf Bopp in den Doppeln sorgten für ein glattes 8:1. Lediglich Simon Braun verlor im Einzel im Match-Tiebreak.

Wie immer spannend machten es die Damen 30 (Oberliga). Gegen den TV Mögglingen sorgten Bärbel Haußmann-Zaklan, Silke Huss-Lehmann, Petra Sigmund und Ulrike Mahr für ein 4:2 nach den Einzeln. Huss-Lehmann/Mahr waren es, die im dritten Doppel mit einem klaren Zweisatzerfolg das 5:4 perfekt machten.

Eine erneute Niederlage gab es für die Herren 40/1 (Oberliga) beim TC Markwasen Reutlingen. Jörg Höninger und Alexander Huss konnten im Einzel zwei Punkte für die Weilheimer einfahren. Allerdings kamen zu diesen Punkten keine mehr dazu und die Limburgstädter mussten mit einem 2:7 im Gepäck abreisen.

Weiterhin nicht zu bremsen sind die Herren 40/2 (Bezirksliga). In Musberg sorgten Bostjan Pavlic, Robert Gabriel und Holger Haußmann für ein 3:3 nach den Einzeln. Bostjan Pavlic/Michael Ulmer, Andreas Breuling/Holger Haußmann sowie Robert Gabriel/Holger Schwaier konnten alle Doppel gewinnen und am Ende stand ein 6:3 zu Buche.

Die Damen 40 (Staffelliga) waren beim SV Nabern zu Gast. Claudia Fürst konnte mit ihrem Zweisatzsieg einen Einzelpunkt ergattern. Kristina Ulmer und Anette Etzler sorgten mit einem weiteren Punkt im Doppel letztendlich für ein 2:4.

Bei den Herren 50 (Verbandsliga) bleibt die Niederlage in Kirchheim der einzige Fleck auf der sonst weißen Weste. Beim 8:1-Heimerfolg konnten David Jacobson, Manfred Haist, Bernd Weiler, Bernd Mehring und Uli Lattacher die Weilheimer uneinholbar in Front bringen. Lediglich Thomas Kosmol musste seinen Gegenüber zum Sieg beglückwünschen. Jacobson/Haist, Weiler/Mehring und Lattacher/Jürgen Taxis gewannen alle drei Doppel zum verdienten 8:1.

Wichtiger Sieg für die Damen 50 (Staffelliga) gegen den TC Köngen. Uli Haist, Hedi Plattes und Andrea Weissinger sorgten für ein 3:1, Gerlinde Mosenthin musste in Führung liegend aufgeben. Evi Haußmann und Andrea Weissinger gewannen das zweite Doppel glatt. Damit war der 4:2-Sieg perfekt.

Weiter auf Aufstiegskurs sind die Herren 55 (Oberligastaffel). Beim TC Dischingen sorgten Siege von Mike Faulhaber, Karl Prinz und Thomas Rösch in den Einzeln und Prinz/Rösch im Doppel für einen ungefährdeten 4:2-Sieg. Kurt Maier und Mike Faulhaber/Gerd Rilling verließen nach jeweils gutem Kampf das Feld als Verlierer.pam

Anzeige