Lokalsport

Weilheims Damen 30 in ungeahnten Höhen

Tennis: Positiver Saisonabschluss der TCW-Teams

Am letzten Spieltag der Tennissaison hat der TC Weilheim vier Siege und drei Niederlagen bilanziert – insgesamt war‘s für den TCW eine gute Spielzeit.

Weilheim. Einen erfolgreichen Saisonabschluss verpassten die Herren 2 (Bezirksklasse 2) gegen den TSV RSK Esslingen. Gleich vier Einzel mussten im Match-Tiebreak entschieden werden. Sebastian Maschke (2), Tobias Rösch (3) und Daniel Schwörer (5) zwangen dabei ihre Gegner in die Knie, während Tobias Pesl (4) unterlag. Daniel Hertl (1) und Philipp Höninger (6) mussten jeweils Zweisatzniederlagen hinnehmen. Maschke/Rösch (Doppel 2) fuhren einen souveränen Sieg ein. Schwörer/Höninger (3) waren nach knapp verlorenem erstem Satz im zweiten chancenlos. Hertl/Pesl (1) brachen nach gewonnenem erstem Satz ein und zogen im Match-Tie-break den Kürzeren. Damit endet die Partie mit 4:5, und der TCW beendet die Saison auf Platz drei.

Anzeige

Eine Niederlage zum Saisonabschluss gab es für die Damen (Oberligastaffel) gegen die TG Ehingen. Julia von Fugler konnte im Match-Tiebreak einen Einzelpunkt verbuchen. Celine Zorn war über die volle Distanz unterlegen. Luisa Heilemann und Kristina Zahl hatten jeweils in zwei Sätzen das Nachsehen. In den Doppeln konnten Zorn/von Fugler einen weiteren Punkt beisteuern, sodass am Ende ein 2:4 auf dem Spielberichtsbogen stand.

Ein versöhnliches Ende fand die Abstiegssaison der Herren 30 (Verbandsliga) mit einem Sieg beim TC Burgberg. Nach Erfolgen von Marc Drexler, Simon Braun, Markus Müller, Bastian Erdmann und Bostjan Pavlic lag der TCW uneinholbar mit 5:1 in Führung. Nach vielen Regenunterbrechungen und zu fortgeschrittener Stunde waren die Doppel nur noch Schall und Rauch und der TCW gewann am Ende mit 6:3.

Die Damen 30 (Oberligastaffel) steigen mit einem Sieg in Dettenhausen in die Württembergstaffel auf. Bärbel Haußmann-Zaklan, Petra Sigmund, Silke Huss-Lehmann und Ulrike Mahr sorgten mit ihren klaren Zweisatzsiegen bereits in den Einzeln für klare Verhältnisse. Ulrike Mahr/Julia Kottler gewannen ihr Doppel klar, Irmela Gabriel/Natalie Hurst-Haese unterlagen im Match-Tie-break. Damit endete das Spiel 5:1 für den TCW, und die Damen 30 steigen in die höchste für Vierer-Mannschaften mögliche Klasse auf.

Eine gute Saison fand für die Herren 40 (Verbandsliga) ein positives Ende. Zum Abschluss konnte der TV Jebenhausen mit 6:3 besiegt werden. Andreas Breuling profitierte von der Aufgabe seines Gegners. Holger Zahn war im Match-Tiebreak erfolgreich. Robert Gabriel und Holger Haußmann konnten jeweils souverän gewinnen. Alexander Huss verlor im Match-Tiebreak, während Holger Schwaier in zwei klaren Sätzen den Kürzeren zog. Nach 4:2 nach den Einzeln gaben die Gegner in Doppel 1 (Huss/Zahn) erneut auf. Doppel 2 (Schwaier/Breuling) unterlag in zwei Sätzen. Gabriel/Haußmann konnten das dritte Doppel klar gewinnen.

Mit einem 5:4 und Platz zwei in der Endabrechnung beenden die Herren 50 ihre erste Oberligasaison gegen den TC BW Vaihingen-Rohr. Nach Einzelsiegen von Manfred Haist, Bernd Weiler, Bernd Mehring und Frank Eisele, bei Niederlagen von Thomas Kosmol und Uli Lattacher, ging es mit 4:2 in die Doppel. Kosmol/Eisele und Haist/Lattacher unterlagen jeweils in zwei Sätzen. Weiler/Mehring ließen zu keinem Zeitpunkt Zweifel daran aufkommen, dass der Sieg unter Dach und Fach gebracht wird und gewannen in zwei Sätzen.

Mit einer Niederlage beenden die Damen 50 (Staffelliga) die Saison. Gegen den TC BW Eislingen kassierten die TCW-Ladies eine 2:4-Heimniederlage. Uli Haist sorgte für den einzigen Einzelpunkt. Hedi Plattes war im Match-Tiebreak unterlegen, Gerlinde Mosenthin und Andrea Weissinger unterlagen in zwei Sätzen. In den Doppeln konnten Uli Haist und Hedi Plattes mit 11:9 im Match-Tie-break noch einen Punkt holen.pam

Die erste Weilheimer Herrenmannschaft steigt nicht, wie vorgestern fälschlicherweise gemeldet, in die Bezirksliga, sondern in die Bezirksoberliga ab.