Anzeige
Lokalsport

Weilheims Ex-Coach wird zum Aushilfstorwart

Fußball Beim B-Ligisten KSG Eislingen hütet künftig Benjamin Geiger als Freundschaftsdienst den Kasten.

Von der Seiten- auf die Torlinie: Benjamin Geiger.  Foto: Brändli

Eislingen. Benjamin Geiger wechselt die Fronten: Der ehemalige Trainer von Fußball-Bezirksligist TSV Weilheim heuert beim B-Ligisten KSG Eislingen an – als Torwart. Thomas Grupp, etatmäßige Nummer eins der Eislinger, die vom ehemaligen VfL-Spielertrainer Markus Schweizer betreut werden, fällt wegen einer Schulterverletzung für den Rest der Saison aus. Keeper Nummer zwei, Lukas Krause, steht aus privaten Gründen nicht immer zur Verfügung, was Markus Schweizer auf die Idee brachte, seinen alten Weggefährten Geiger zu fragen, ob er nicht den Eislinger Kasten hüten mag. „Benni hat immer mal wieder im Tor gespielt und kann unser Spiel von hinten aus lenken“, lobt Schweizer. ...

rDe emcah ads ,rnu lwie uakMrs iemn uKemlp etath eiensn tnsere aEnszti im sitpTeels eegng ned STV ca,ihSrlhecb asd 01: vnrrloee g.nig nI dre enzetiw ateHblzi dtsan rGeeig im T,or riaestkes ennike fgfGreenreet udn egetzi leknso,dvcuirl iwe ctgwihi re imt nesnei tearnatskul snegiwnnueA ürf ned efgiroftesAvtnisatuim snie .nkna

edi kedmnome nasSoi sit der healegemi aeieg,psrlrebilO der bsi Juin 2021 den VST miWheeli terebtu aht,et reiebt niee tMananscfh sla aierrnT uz tetha in dne ntletze entonMa igeeni nfnAgrae, aebr eewgn reinem eaimFli otlewl ich hencaif niee ePuas