Lokalsport

Wenig Glanz am doppelten Spieltag

Volleyball Bezirksliga-Spitzenreiter SG Volley Neckar-Teck 2 mit Sieg und Niederlage am letzten Spielwochenende.

Wendlingen. Ausgeglichene Bilanz am Doppelspieltag: Einen Sieg und eine Niederlage konnte die zweite Mannschaft der Volleyball-Spielgemeinschaft Neckar-Teck am vergangenen Sonntag beim Doppelspieltag in der Bezirksliga verbuchen. Gegen den TSV Schmiden kassierte das Team von Trainerin Juliane Kunz eine 0:3-Niederlage, setzte sich in der zweiten Partie aber mit 3:0 gegen den Tabellenletzten TV Bopfingen durch.

Gerade gegen Schmiden hatte sich die Oberliga-Reserve zuvor den einen oder anderen Punkt erhofft. Doch gegen den erfahrenen Gegner schaffte es die SG nicht, sich in den entscheidenden Momenten abzusetzen. In einem jeweils bis zur Hälfte des Satzes ausgeglichenen Spiel setzte sich in allen drei Durchgängen die größere Routine der Gäste durch. Die Begegnung endete mit 19:25, 18:25 und 17:25 glatt nach drei Sätzen.

Deutlich einfacher war die Aufgabe im zweiten Spiel gegen Bezirksliga-Schlusslicht TV Bopfingen. Trotz etlicher Abstimmungsprobleme gelangen der SG-Zweiten einige gute Aktionen im Angriff. Mit den drei Punkten aus der Partie verteidigt die SG ihre Tabellenführung. Bis zum nächsten Spiel am 13. Januar gegen den SV Remshalden II überwintern die Männer mit einem Punkt Vorsprung an der Spitze.sl

So spielten sie

SG Volley Neckar-Teck 2: Busch, Deuschle, Gebauer, May, Mäbert, Morbach, Neukamm, Ratzkowski, Reuße, Schmidt, Trabandt, Weckler, Zaiser.

Anzeige