Lokalsport

Wenige Lichtblicke bei der Derbypleite

Ringen Die KG Kirchheim/Köngen bleibt nach Heimniederlage Letzte der Landesklasse.

Kirchheim. In der Ringer-Landesklasse hat die Kampfgemeinschaft Kirchheim-Köngen das Nachbarschaftsduell gegen die favorisierte Oberliga-Reserve des SV Ebersbach mit 10:24 verloren und bleibt damit Tabellenletzter.

Bereits nach dem Wiegen hatte es 4:4 gestanden - beide Mannschaften konnten jeweils eine Gewichtsklasse nicht besetzen. In der Klasse bis 57 Kilo war KG-Nachwuchsringer Samuel Bürkle chancenlos gegen den letztjährigen deutschen B-Jugendmeister Hendrik Roos.

Gegen den oberligaerfahrenen Armin Turzer musste KG-Ringer Vadim Aristov eine technische Überlegenheitsniederlage hinnehmen. Anders verlief der Kampf in der Gewichtsklasse bis 61 Kilo. Mirways Karimi bestimmte eindeutig das Geschehen. Nach einer Kampfminute schulterte er seinen Gegner.

Einen zunächst ausgeglichenen Standkampf gab es in der Klasse bis 66 Kilo zwischen Ahmad Alnasser und Luca Deininger. Dem Gast gelang allerdings ein Kopfhüftschwung, der den Schultersieg bedeutete.

Einen sehenswerten Kampf bekamen die Zuschauer in der Klasse bis 86 Kilo zwischen Felix Kohnle und Ebersbachs Trainer Jörg Sänger zu sehen. Zunächst ging Kohnle durch einen Durchdreher und Konter deutlich in Führung. Nach der Pause holte Sänger durch Armklammern auf. Am Ende wurde Kohnle aber 13:9-Punktsieger. Adrian Halilaj traf in der Gewichtsklasse bis 71 Kilo mit Steffen Wagner auf einen früheren Köngener. Dieser nutzte seine kraftmäßigen Vorteile und wurde kurz vor Kampfende technischer Überlegenheitssieger.

Im letzten Kampf musste Dominik Braun gegen Routinier Timo Roos ran. Dieser bestimmte den Kampf und wurde nach einem Kopfhüftschwung Sieger.

Am kommenden Samstag muss die KG Kirchheim-Köngen bei der Oberliga-Reserve des TSV Ehningen antreten. Klarer Favorit ist der Gastgeber, der als Tabellenzweiter weiterhin gute Chancen auf den sofortigen Wiederaufstieg in die Landesliga hat. Für die KG wird die Luft am Tabellenende hingegen immer dünner. Mit nur zwei Punkten aus zwölf Duellen steht die Kampfgemeinschaft auf dem letzten Platz. fk

Anzeige