Lokalsport

Wichtige Punkte im Doppel

Tennis Die Herren 40 des TV Bissingen steuern auf ein Herzschlagfinale im Kampf um den Oberligaverbleib zu.

Bissingen. Gegen den TC Friedrichshafen haben die Oberliga-Herren 40 des TV Bissingen wie erwartet nichts ausrichten können und unterlagen 3:6. In den Einzeln verloren Matthias Köpf (2), Jörg Schweda (3), Jochen Hummel (4), Heiko Hummel (5) und Thomas Kalischko (6) jeweils glatt in zwei Sätzen. Jörn Kaiser an Position eins profitierte nach nur drei Spielen von der verletzungsbedingten Aufgabe seines Gegners.

Durch eine geschickte Doppelaufstellung holten Kaiser/Köpf (1) und Schweda/Blankenhorn (3) noch zwei Punkte, die am Ende der Saison in der Endabrechnung wichtig sein können. Das zweite Doppel Woischnik/Kalischko unterlag deutlich in zwei Sätzen zum Endstand von 3:6. Das erste „Endspiel“ um den Klassenerhalt gibt es kommenden Samstag bei der SPG Jettingen/Mötzingen, die wie die Bissinger bislang nur eine Partie gewonnen haben.

Die Damen fuhren in der Oberligastaffel einen 4:2-Auswärtssieg beim SV Rommelsbach ein. Katja Freiberger und Franziska Berger sorgten mit ihren Einzelsiegen für einen vielversprechenden Start. Lis Herbst und Marlene Meuter unterlagen jedoch. Nach den Einzeln stand es somit 2:2 - beide Doppel mussten nun gewonnen werden. Franziska Berger/Verena Heilig rangen ihre Gegnerinnen im Match-Tiebreak nieder. Katja Freiberger/Lis Herbst siegten in zwei Sätzen souverän.

Mit einem 7:2-Erfolg gegen die TSG Esslingen marschierten die Herren 50 dem dritten Sieg in Folge in der Bezirksoberliga an die Tabellenspitze. Frieder Goll (1), Hannes Huber (2) und Peter Kuch (3) gewannen ebenso wie Walter Gölz (5) und Jochen Eitel (6) ihre Einzel. Günter Hiller (4) verlor im Match-Tiebreak. Weitere Punkte fuhren die Doppel Goll/Huber und Hiller/Gölz ein.

Weniger erfolgreich war die „Zweite“ der Herren 50 in der Bezirksklasse 2 - sie unterlagen zu Hause mit 3:6 gegen den Salacher TC II.sk

Anzeige