Lokalsport

Wieder ein Titelkandidat

Volleyball SG Dettingen/Unterboihingen profitiert von Saulgaus Patzer. Neue Spielgemeinschaft winkt: TG Nürtingen als dritte Kraft.

Kämpferisch am Netz.Foto: Genio Silviani
Kämpferisch am Netz.Foto: Genio Silviani

Dettingen. Volleyball-Landesligist SG Dettingen/Unterboihingen kann im Sonntag-Gastspiel beim Tabellenvierten VC Baustetten (ab 14 Uhr) mit einem Drei-Punkte-Erfolg weiter Tuchfühlung zu Spitzenreiter TSV Bad Saulgau halten. Nach dessen überraschender 0:3-Pleite in Ravensburg ist der TSV-Vorsprung bis auf einen Punkt zusammengeschmolzen. Damit ist die Fusionstruppe aus Dettingen und Unterboihingen zurück im Titelrennen. „Saulgaus Ausrutscher ist unerklärlich“, kommentierte SG-Pressewart Stephan Lehmann die Landesliga-Sensation, „vielleicht waren sie ja ersatzgeschwächt.“

Im Laupheimer 2 000-Seelen-Stadtteil Baustetten will die Mannschaft von Trainer Christoph Sick alles geben, um mit drei Punkten zurückzukehren. Im Hinrundenspiel lief alles glatt - 3:0. Reicht‘s erneut zum Zähler-Optimum, „wollen wir mal sehen, ob im Kampf um Platz eins doch noch etwas geht“ (Lehmann). Falls nichts mehr geht, wären sie auch mit der Vizemeisterschaft nicht unzufrieden. In diesem Falle würde die SG die Ausrichtung der Oberliga-Aufstiegsrelegation übernehmen. Die findet am 30. April mit den beiden Landesliga-Zweitplatzierten und dem Oberliga-Drittletzten statt. Nur einer aus dem Trio steigt auf beziehungsweise nicht ab.

Vier Spiele vor Landesliga-Schluss (19. März) ist für die SG-Schmetterer noch alles möglich: Platz eins, zwei, drei oder vier. Im besten Falle winkt die Oberliga - wobei die Aufstiegsfrage SG-intern kontrovers diskutiert wird. Nicht alle Spieler sind von der Idee des Wiederaufstiegs restlos begeistert - intensiver(er) Trainingsaufwand und längere Auswärtsfahrten schrecken ab. „Im Moment könnten wir nur mit neun Oberliga-Akteuren planen“, sagt Lehmann.

Vielleicht löst die kurz bevorstehende Gründung einer neuen Spielgemeinschaft mit den Mitgliedsvereinen TTV Dettingen, TV Unterboihingen und TG Nürtingen das Personalproblem. „Nächste Woche fällt die Entscheidung, ob‘s zum Zusammenschluss kommt“, berichtet Lehmann.Thomas Pfeiffer

so wollen sie spielen

SG Dettingen/Unterboihingen: Babinger, Benz, Dokla, Frank, Scheibe, Hommel, Krenn, Keck, Kiedaisch, Metzenthin (Melzer, Hummel, Lehmann fehlen)

Anzeige