Lokalsport

Wilde Zeiten auf der Straße

Radsport Nach seinem EM-Debüt in der Bretagne ruht Jannik Steimles Fokus bereits auf der Vuelta im Oktober in Spanien. Von den schweren Stürzen im Team will sich der Weilheimer nicht beirren lassen. Von Bernd Köble

Foto: Getty Images

Die Augen im Radsport sind auf Nizza gerichtet, wo heute die 107. Auflage der Tour de France beginnt. Kräftezehrend und turbulent war die Woche für Jannik Steimle auch ohne das größte Radsport-Ereignis der Welt. Beim dritten Platz seines Teamkollegen Florian Sénéchal am Dienstag verrichtete der Nachwuchsprofi aus Weilheim kraftraubende Nachführarbeit im Team Quickstep. Bei den Bretagne Classics über 278 Kilometer bei Plouay an der Atlantikküste kämpften die Fahrer die ersten vier Stunden mit strömendem Regen. ...

setBeir sagt auadrf nstda dre an seelrb ltleeS zmu steren lMa sla Tiel enrie hendcsetu hntnafcaMs ibe dre ma rtt.Sa nVo rsniee niuenmiogNr atteh etsr niee Wohec vor mde rtatS nefrrah.e

,elkncfo St't'roeSte-ernty1r(e lcag uert, iw{'ht"d:" ,h3:0egt"h0i" 2,50 ens":dioinm" [,3[00 ,]520] b:m"lo"ie ;}s efn)a lb ei'Se enein - dei ssiiMno lodG rde hstnucede uEqeip imt tperTopsinr claasP arekmnAcn rwa ma toiwctMh dlgrnleais bestrie ahcn wetsa hrem las erd sde nensneR nde:eebt rDe edthcsue gpSinrtzu chna eneim seMrtssnzua ma nd,Boe Setlime blbei arwz im eSlatt und raw ma dneE serteetwzib rDh,cutese odch mcnarnkeA rwa im inZierpslt eibm Segi des Ilntereias acoomGi zNilooz afu ihsc neaille lst.eltge Tzrot utgre ogusinonaspAitgs tussem cihs rde ma Eden tmi orenzB gn.ebnegü mitlSee chan mniee eanktnsir mu den lAchssu,ns ohdc mde rnetha Rnenen ma goVtar anbge ied eiBen cihnt mehr ,he“r gsta er.

Ah cu neoh EMG-old ide hntsMaancf rwa end eimerehlWi nsei mi kTiort esd BDR enie nov onahelzls ineeerPmr in mdseei Jhra. eenmiS snteer Pafiohrrj mi ritTko nov ,kiQustpce sda wegne aCoonr ster jttze nsi lloeRn mmo.tk srnogrVtee wra rzku Ztei muz rEleonh mi etTmholae in ige.lneB es eid eQsatitkSpcu-rs mu ianJul lepplhiaApi ba uthee in iazNz um E-roferulgoT e,thg ttseart Steelmi imt eanmkoglTele iebm ghenlbcsie aiesrentnnEegn uDrinereokvs re.iOjves nhaDca geth se mihe hcna iiWe.elhm ewiZ cnWeoh enpRseuna berov imt rde RtwrkiudSlf-ohanea am 16. etmreSebp edi eGbrpleorena üfr edn eibntg.n ieD taeVlu ni Snanpei mvo 2.0 tOkeobr sbi zum 8. moevbNre sti edi rtese znga urNmme mi obrneetpelrSl vno nkJian leSmet.i Sneei teser tR,hdfnrau edi tim inher erewhscn hacu eagnetedns rfPois ads htler. etiSelm sgat: tkepseR sti hsonc erba die eFuerd agnz im AiuBssgu t inhda se, sudnge l.inebbe ihn ndu ads aeesgmt mTae, sda uzztlte ewi iekn nseread maedhicasrt etSnndu br.lteee trsE ied zesrororHen mti Faoib soJa,nbec erd anch nmeei shaCr mi iltnZepisr bie red hfaennotulPRr-d etgalgna mi aomK gl.a ,Blerid ied hcua kinnaJ eilmtSe tinch usa dem opKf .gnigen Am agT anch dem lUfaln keehrt er im cannaishfnrstMntgai mu udn teigs vmo adR. arw lotta ma httseeg er. Eein oechW mak agemklolTee omRce Eoeepvenl eib eenmi zeMte-hSetrZnu-r nov nreie rkeBcü wei hcurd ine rneWdu imt einme eehcBncrkub oa.vnd

ei,Esrnegsi ied tncih unr ipRardfso idkhclnnaceh amhecn nud edi g:enzie sE sit inek raJh wei esdje era.den hNca edm wdncLoko hcsi lale cewinghit emieerntRnn ni dre wnezeti leeVi rFreah um unee nitmm mhanc riene jesed iksoiR in f.aKu sdin asD pemoT im dleF its se ehgt stcherkhei und nseeörvr tinem ainJnk lSe,emti edr ssda er asd mi neRenn ledesbanun umss. ud ma Srtta sshett, msus erd ofpK frei i,ens sstno geht es

Belgien statt Frankreich

Parallel zum heutigen Tourstart in Nizza steht für Jannik Steimle Druivenkoers Overijse auf dem Programm. Das Eintagesrennen in Belgien wird seit 1961 ausgetragen und zählt seit 2005 zur UCI-Europe-Tour. Mit der Traditionsveranstaltung ist auch ein großer Name verbunden: Belgiens Radsport-Legende Eddy Merckx gewann das Rennen in den Sechziger- und Siebzigerjahren zweimal. 2004 stand der Nürtinger Stefan Schumacher ganz oben auf dem Podium.bk