Lokalsport

„Wir werden Meister!“

VfL-Coach Bekim Kukiqi

Herr Kukiqi, vor dem Kracher gegen die TSG Reutlingen: Wie ist die Stimmung im Team, wie schätzen Sie die Chancen ein?

Bekim Kukiqi: Die Stimmung ist bestens. Die letzten zwei Wochen ist das Team stark zusammengewachsen. Unsere Chancen sind sehr gut und ein Sieg wäre keine riesengroße Überraschung. Reutlingen hat aber definitiv ein Team, das extrem gut eingespielt ist. Wir werden uns keine Fehler erlauben können.

Beim Vorbereitungs-Turnier in Nellingen gab es eine deftige Niederlage. Was ist jetzt anders?

Kukiqi: Unser Team in Nellingen war noch gar nicht eingespielt. Bis zu diesem Turnier hatte ich gerade mal vier Einheiten mit dem Kader. Das konnte man deutlich erkennen. Am Sonntag wird Reutlingen auf ein anderes Team treffen.

Wie weit ist das neue Team?

Kukiqi: Wir haben in den letzten zwei Wochen sehr große Schritte in die richtige Richtung gemacht. Wir sind aber noch nicht am Ziel.

Was sind die Stärken, was die Schwächen des VfL 2015/16?

Kukiqi: Die Vielseitigkeit, die dieser Kader bietet, ist enorm. Wir sind auf allen Positionen sehr stark besetzt und können unterm Korb und von draußen punkten. Eine Schwäche ist, dass wir nur zwei Trainings pro Woche haben. Als Coach kann ich nicht so ins Detail gehen, um perfekt spielen zu können.

Unabhängig vom Spiel am Sonntag: Was ist in dieser Saison möglich?

Kukiqi: Wir werden um den Titel mitspielen, brauchen aber noch etwas Zeit, bis wirklich alles rund läuft.

Ihr Tipp: Wer wird Meister?

Kukiqi: Am Ende wird es ein spannender Kampf zwischen uns und Reutlingen. Wir werden Meister!ut

Anzeige