Lokalsport

Youngsters wie aus einem Guss

Heidenheim. Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung ist den B-Jugend-Fußballern des TSV Weilheim im Verbandsstaffel-Auswärtsspiel beim FC Heidenheim II ein 3:0-Sieg gelungen.

Anzeige

Von Beginn an ließ der TSVW den Gastgebern keinen Spielraum, und es gelang immer wieder, die Räume im Mittelfeld eng zu machen. So kamen die Gäste immer wieder durch schnelle Ballgewinne zu gefährlichen Tormöglichkeiten. Eine davon nutzte Bleron Visoka nach Zuspiel von Korcan Sari zur Führung (17.). Nur drei Minuten später erhöhte Manuel Korn nach einem erneuten Ballgewinn an der Mittellinie auf 2:0, indem er die gesamte Heidenheimer Abwehr stehen ließ. Dieser Treffer gab den Weilheimern noch mehr Sicherheit. Erneut Bleron Visoka, den die Heidenheimer Hintermannschaft zu keinem Zeitpunkt in den Griff bekam, war es vorbehalten, noch vor dem Wechsel auf Zuspiel von Manuel Korn auf 3:0 zu erhöhen (37.).

Nach dem Wechsel das gleiche Bild. Weilheim stand defensiv so sicher, dass Heidenheim im gesamten Spiel zu keiner klaren Torchance kam. Der TSVW hingegen hatte noch weitere hochkarätige Torchancen, die vom besten Heidenheimer, Torspieler Alexandros Mikelpoulos, aber allesamt zunichte gemacht wurden. Er alleine verhinderte einen höheren Weilheimer Sieg.

Durch diesen Sieg kletterten die TSVW-Youngsters auf Platz sieben und könnten am Ostersamstag um 14 Uhr im Nachholspiel im heimischen Lindachstadion gegen die TSG Backnang auf Platz vier vorrücken.asi

TSV Weilheim: Piegsa – Nguyen, Schempp, Skusa, Immel (79. Krasnic) – Mank, Korn (76. Marinacci), Sari, Haußer, Dogan – Visoka (80. Cardoso Carvalho)