Lokalsport

Zu Hause den Aufstieg fixmachen

Football Die Albershausen Crusaders peilen im zweiten Play-off-Spiel einen Sieg mit mehr als acht Punkten an.

Albershausen. Für die Footballer der Alberhausen Crusaders steht am morgigen Sonntag das entscheidende Play-off-Spiel um den Aufstieg in die 2. Liga an. Im Waldstadion erwarten die Kreuzritter ab 15 Uhr die Razorbacks aus Fürs­tenfeldbruck, den Meister der Regionalliga Bayern.

Durch die knappe 45:52-Niederlage im ersten Play-off-Spiel vergangenes Wochenende beim hessischen Regionalligameister in Frankfurt ergibt sich für das morgige Spiel folgende Ausgangssituation: Gewinnen die Crusaders mit mehr als acht Punkten Differenz gegen Fürstenfeldbruck, haben sie den Aufstieg sicher. Bei einem Sieg mit einem bis sieben Punkten Differenz müsste man auf einen Erfolg der Frankfurter in Fürstenfeldbruck hoffen. Bei einer Niederlage wären die Aufstiegsträume geplatzt. „Wir haben alle Chancen, und ich glaube durchaus, dass Fursty ein Gegner ist, den wir schlagen können“, sagt Headcoach Marc Herbst, „unsere Mannschaft hat die nötige Qualität, Erfahrung und Motivation. Einzig an der Konzentration müssen wir arbeiten.“

Gegen Fürstenfeldbruck wollen sich die Hausherren vor heimischem Publikum von ihrer bes­ten Seite zeigen und den Aufstieg sichern. „Wenn die Prognosen stimmen, können wir uns auf eine Rekordkulisse im Waldstadion freuen“, sagt Vereinschef Bas­tian Braulik.pm

Anzeige