Lokalsport

Zu Hause will der Knoten nicht platzen

Volleyball Oberligist SG Neckar-Teck verliert beim 1:3 gegen Ellwangen auch das dritte Heimspiel der Saison.

Dettingen. Dritte Niederlage im dritten Heimspiel - die SG Volley Neckar-Teck tut sich in der Oberliga vor eigenem Publikum erneut schwer. Gegen Aufsteiger TSV Ellwangen verlor die SG 1:3.

Obwohl auf der wichtigen Außenposition die nötigen Wechselmöglichkeiten fehlten, ging die SG motiviert in die Partie und bestach durch weniger Fehler als die Gäste. Dank eines guten Angriffspiels und eines starken Blocks erspielte sich die SG eine komfortable 16:9-Führung, die sie bis zum 25:18 Satzgewinn halten konnte.

Der zweite Durchgang begann mit jeweils zwei Aufschlagfehlern beider Mannschaften. Die Gäste schafften es jedoch, diese Fehler abzustellen, wodurch sich ein ausgeglichenes Duell entwickelte. In der entscheidenden Phase vergaben die Gastgeber zwei Satzbälle. Der TSV Ellwangen nutzte die Chance und verwandelte zum 28:26 Satzausgleich.

Im dritten Durchgang ließ sich die Heimmannschaft durch immer häufiger auftretende Fehler aus dem Tritt bringen. Dadurch fand der TSV Ellwangen besser ins Spiel und konnte durch gute Annahmen immer wieder über die Mitte punkten. Weder ein Wechsel auf der Zuspielposition noch die Ansprachen der Trainerin in den Auszeiten halfen der SG, sodass der Satz mit 25:19 deutlich an die Gäste ging.

Im vierten Satz setzten sich die Probleme der Heimmannschaft fort. Die Ellwanger ließen sich nicht mehr aus dem Konzept bringen. Mit 25:19 sicherten sie sich den Durchgang und kassierten die drei Punkte. fd

Anzeige