Lokalsport

Zum Abschied gibt‘s eine Niederlage

Ringen Die KG Kirchheim-Köngen verliert das letzte Duell der Landesklasse-Saison.

Köngen. Die Ringer der Kampfgemeinschaft Kirchheim-Köngen haben sich mit einer Niederlage aus der Landesklasse verabschiedet. Die bereits vor dem letzten Saisonkampf als Absteiger feststehende KG verlor mit 8:22 gegen die TSG Nattheim II.

In der Gewichtsklasse bis 57 Kilo hatte es KG-Nachwuchsringer Samuel Bürkle mit dem starken Afghanen Mohammad Sadiqi zu tun. Dieser holte sich mit mehreren Durchdrehern in der Bodenlage die nötigen Punkte, um technischer Überlegenheitssieger zu werden. Im Schwergewicht hatte Marius Kohnle keine Chance gegen den ungarischen Topringer Robert Ersek. Dieser sammelte Punkt um Punkt, um nach knapp einer Minute ebenfalls technischer Überlegenheitssieger zu werden.

Mirways Karimi war in der Gewichtsklasse bis 61 Kilo der eindeutig bessere Ringer und schulterte seinen Gegner Michael Illenberger noch vor der Kampfpause.

Felix Kohnle und Martin Rößler fühlen sich beide im griechisch-römischen Stil deutlich wohler, aufstellungsbedingt mussten sie allerdings im Freistil bis 98 Kilo antreten. Kohnle versuchte immer wieder, mit Beinangriffen zu punkten, wurde aber das eine oder andere Mal gekontert, sodass er 7:11 verlor. Ahmad Alnasser hatte mit Cengiz Sen einen erfahrenen Gegner. Dieser nutzte seinen Gewichtsvorteil, um Alnasser bei einem Wurfversuch zu kontern und zu schultern.

Kim Müller musste mit Andreas Wiedemann ebenfalls gegen einen Ringer aus dem Kader der Nattheimer Verbandsliga-Mannschaft antreten. Kraftmäßig bestimmte der Ringer von der Ostalb den Kampf und konnte so mehrfach punkten. Mit kämpferischer Einstellung verhinderte Müller beim 0:13 eine technische Überlegenheitsniederlage.

In der Gewichtsklasse bis 71 Kilo traf Adrian Halilaj auf Routinier Matthias Majer. Beide Ringer beharkten sich im Standkampf, sodass es wenig Beinangriffe gab. Mit einem Angriff in der zweiten Kampfhälfte konnte sich der Gast­ringer einen Punkt sichern, der reichte, um den Kampf knapp mit 3:2 zu gewinnen.

Souverän gestaltete KG-Ringer Sayed Mohamadi seinen Kampf in der Gewichtsklasse bis 80 Kilo gegen Jonas Rössler. Mit mehreren Beinangriffen sammelte er einen deutlichen Punktvorsprung, um seinen Gegner kurz vor der Kampfpause nach einem weiteren Beinangriff zu schultern.

Im letzten Kampf musste KG-Ringer Dominik Braun mit Julian Michler gegen einen weiteren Gegner aus dem Verbandsligakader antreten. Dieser konnte Braun mit einem Armzug in die gefährliche Lage bringen und ihn anschließend schultern. fk

Anzeige