Lokalsport

Zum Saisonabschluss ein Sieg

Basketball Jesinger Frauen beenden erste Saison nach Team-Neugründung auf Platz vier der Bezirksliga.

Kirchheim. Zwei Siege aus fünf Spielen – auch wenn die erste Saison nach der Neugründung eines Jesinger Basketballteams mit einem 42:20-Heimsieg über den VfL Sindelfingen zu Ende ging, blieben die TSVJ-Korbjägerinnen als Tabellenvierter der fünf Teams starken Bezirksliga insgesamt etwas hinter den Erwartungen. Die stellenweise knappen Niederlagen waren jedoch auch der mangelnden Erfahrung des größtenteils der eigenen Jugend entwachsenen Mannschaft von Trainer Desmond Strickland geschuldet.

Gegen Schlusslicht Sindelfingen legten die Jesingerinnen vor rund 30 Zuschauern in heimischer Halle los wie die Feuerwehr, lagen schnell 14:0 vorne. Erst ein Verzweiflungswurf der Gäste Sekunden vor Ende des ersten Viertels brachte dem VfL die ersten Punkte. Im zweiten Viertel ließen die Jesingerinnen zwar etwas nach, doch vermochten die Gäste da­raus kein Kapital zu schlagen, sodass beim 22:8 die Seiten gewechselt wurden.

Nach der Pause agierten die Sindelfingerinnen deutlich aggressiver, was bei einigen TSVJ-Spielerinnen sichtbare Spuren in Form von Kratzspuren am Arm hinterließ. Allerdings nutzten die Gastgeberinnen die aus diesen Fouls resultierenden Freiwurfchancen nur zu 33 Prozent. Trotzdem war der Vorsprung vor dem letzten Viertel beim 33:12 deutlich. Größter Aufreger im letzten Abschnitt, den die TSVJ-Frauen mit 9:8 gewannen, war ein Korberfolg von Ruth Gebreyonannes von weit jenseits der Dreierlinie.tb

so spielten sie

TSV Jesingen: Bardens (5), Galandarova (8), Gebryonannes (4), Gerdes (13), Hahn, Schade, Scholz, Weber (12)

Anzeige