Lokalsport

Zum Titel fehlen noch zwei Siege

Handball VfL kann Schritt Richtung Bezirksligameisterschaft machen.

Klare Ansage: Engelbert Eisenbeil und die VfL-Handballer wollen in die Landesliga. Foto: Genio Silviani
Klare Ansage: Engelbert Eisenbeil und die VfL-Handballer wollen in die Landesliga. Foto: Genio Silviani

Kirchheim. Mit großen Schritten marschieren die Bezirksligahandballer des VfL Kirchheim Richtung Meisterschaft und Landesliga. Bei vier verbleibenden Spielen benötigt die Truppe von Trainer Engelbert Eisenbeil nur noch zwei Siege, um die Bezirksligameisterschaft perfektzumachen.

Der erste soll gleich heute Abend in der heimischen Walter-Jacob-Halle eingefahren werden. Doch Vorsicht: Mit dem TSV Wolfschlugen II gastiert ab 19.30 Uhr eine Mannschaft in Kirchheim, für die es in den verbleibenden Saisonspielen ebenfalls um einiges geht. Gerade einmal zwei Punkte trennt die Württembergliga-Reserve der „Hexenbanner“ vom zwölften Tabellenplatz, der am Saisonende den Abstieg bedeuten würde.

„Einen Gegner, der mit dem Rücken zur Wand steht, sollte man nie unterschätzen“, weiß Kirchheims Kapitän Roman Keller. Das Hinspiel in Wolfschlugen konnten die Teckstädter klar mit 32:20 für sich entscheiden und planen, auch dieses Mal nichts anbrennen zu lassen.

Bis auf die Langzeitverletzten Robin Habermeier, Marcel Metzger und Simon Latzel stehen Trainer Eisenbeil für die Heimpartie alle Spieler zur Verfügung.dp

So wollen sie spielen

VfL Kirchheim: O. Latzel, Pisch - Pradler, Mikolaj, Böck, Rudloph, Merkle, Keller, Lehmann, Smetak, Schwarzbauer, Real, Sadowski, Hamann

Anzeige