Lokalsport

Zurück im harten Alltag

Handball Bezirksligist VfL Kirchheim muss sich nach dem Pokaltriumph beim Tabellenachten in Altbach behaupten.

Kirchheim. Die Pokalparty war gestern, heute beginnt wieder der Liga-Alltag. Nach dem 31:28-Erfolg im HVW-Pokal gegen den Oberligisten TSG Söflingen sind die Handballer des VfL Kirchheim heute Abend (20 Uhr) beim Tabellenachten TV Altbach zu Gast. Was ist das frisch getankte Selbstvertrauen wert? Aggressivität und Härte in der Abwehr, konsequente Chancennutzung im Angriff. Im Pokal zeigte der VfL alle Tugenden, die man braucht, um erfolgreich zu sein.

Heute Abend muss sich die Mannschaft von Engelbert Eisenbeil allerdings mit einem Rollentausch anfreunden: vom Außenseiter zum Favoriten. Der VfL ist Teil eines Quartetts hinter Spitzenreiter Bernhausen, das nach vier Spielen erst zwei Minuspunkte auf dem Konto hat. Gegner TV Altbach dagegen hat erst zwei Spiele absolviert: Einem 31:24-Sieg gegen den TSV Wolfschlugen 2 folgte eine 25:28-Niederlage gegen die HSG Ebersbach-Bünzwangen.

Ein klares Bild geben die Altbacher, die vergangene Saison nur knapp dem Abstieg entrannen, derzeit also nicht ab. Aufpassen heißt es aus VfL-Sicht vor allem auf Lucas Schieche und den Ex-Kirchheimer Simon Krempler, die das Spiel des TVA lenken. Eisenbeil hat heute Abend nur einen Ausfall zu vermelden, doch den an empfindlicher Stelle: Spielmacher Roman Keller hat sich wegen eines Privattermins abgemeldet.jm

So wollen sie spielen

VfL Kirchheim: O.Latzel, Pisch, Mikolaj, Pradler, Böck, Real, Metzger, Habermeier, Merkle, Rudolph, Schwarzbauer, Sadowski, Hamann.

Anzeige