Lokalsport

Zwei Elfer stürzen TSVW ins Verderben

Frauen Wendlingerinnen verlieren beim Verbandsligazweiten Stuttgart-Ost nach zwei strittigen Schiedsrichterpfiffen.

Stuttgart. Die Verbandsligafußballerinnen des TSV Wendlingen warten weiter auf den ersten Sieg. Beim Tabellenzweiten Spvgg Stuttgart-Ost verloren die TSVW-Frauen beim 0:3 im achten Saisonspiel zum siebten Mal und bleiben damit Tabellenletzter. Der Abstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz beträgt acht Punkte.

Anzeige

Die Wendlingerinnen waren von Beginn an sehr defensiv eingestellt, machten dem Gastgeber so das Leben schwer. Der erste erwähnenswerte Angriff gelang den Stuttgarterinnen so erst nach einer halben Stunde, als Melanie Schwarz alleine auf Alin Kurutz zulief, diese aber klären konnte. Noch vor der Pause gelang den Stuttgarterinnen die Führung. Nach einem Zupfer von Witzler im Strafraum entschied der Schiedsrichter auf Foulelfmeter, den Catharina Schwaegler zum 1:0 verwandelte (41.).

Auch nach der Pause ließen die kompakt stehenden Wendlingerinnen wenig zu. In der 64. Minute ein Zweikampf im Wendlinger Strafraum, bei dem Witzler nach TSVW-Leseart zwar den Ball spielte, der Unparteiische jedoch erneut auf Strafstoß entschied. Schwaegler verwandelte erneut. Danach versuchten die Wendlingerinnen zwar nochmals alles, doch im Abschluss fehlte einfach das Glück. Schlimmer noch: Zehn Minuten vor dem Ende erzielte Müller den Treffer zum 3:0-Endstand.ust

Spvgg Stuttgart-Ost: Krimmel - Schwaegler, Schwägler, Müller, Kaiser - Mowlai (86. Stahuber), Schwarz, Wertenauer (73. Buhr), Zimmerer (65. Pissarek) - Schmid (83. Waldraff), Onur

TSV Wendlingen: Kurutz - Stenzel, Richter, Fischer, Faßbender - Ensminger, Witzler (83. Steiner), Schöffmann, Haußmann- Klopp (44. Streicher), Kopatsch (64. Wager)

Tore: 1:0 Schwaegler (41.), 2:0 Schwaegler (64.), 3:0 Müller (80.)

Gelbe Karten: Pissarek, Witzler

Schiedsrichter: David Balduani

Zuschauer: 75