Lokalsport

Zwei von drei Zielen verfehlt

Basketball Kirchheims Kreisligatruppe verliert deutlich in Ehingen.

Ehingen. Mit Verspätung angekommen und 51:100 auf die Mütze bekommen: Für die dritte Mannschaft der VfL-Basketballer war das Kreisligaspiel bei der TSG Ehingen II keine Reise wert.

Ein plötzlicher Stau auf der A 8 hatte fünf der acht Akteure ausgebremst, sodass das Spiel mit 20 Minuten Verspätung anfing. Die Ehinger waren deshalb unbegreiflicherweise selber sauer und gingen von Anfang an auf die Kirchheimer los. Das Ergebnis war für die Truppe um Spielertrainer Uli Tangl sowieso von vornherein zweitrangig, hatte man doch schon das Heimspiel mit 46:91 verloren.

Von den drei ausgegebenen Zielen wurden allerdings zwei nicht erreicht. Erstens: Alle gesund nach Hause bringen - Stefan Kraiss zog sich einen Ellenbogen-Cut zu und musste im Krankenhaus in Blaubeuren mit drei Stichen genäht werden. Zweitens: Keine hundert Punkte einhandeln - mit dem letzten Angriff der TSG kassierte der VfL den 100. Punkt. So blieb als einzige „Genugtuung“, dass man mehr als die Hälfte der Punkte des Gegners geschafft hatte.ut

VfL Kirchheim III: Atol (4), Blodau (4), Grube (10), Hasenmaile (11), In (2), Kraiss (4), Schörg (2), Tangl (14/1)

Anzeige