Lokalsport

Zweite schlägt Dritte im vereinsinternen Duell

Tischtennis Zum Saisonstart der Landesliga haben zwei VfL-Teams ihre Kräfte gemessen.

Norman Zinßer und der TTC Notzingen-Wellingen hatten zum Saisonauftakt in der Landesklasse das Nachsehen. Foto: Markus Brändli
Norman Zinßer und der TTC Notzingen-Wellingen hatten zum Saisonauftakt in der Landesklasse das Nachsehen. Foto: Markus Brändli

Kirchheim. Vereinsinterner Wettstreit zum Auftakt der Tischtennis-Landesliga: Nachdem der VfL Kirchheim in der Gruppe 2 mit zwei Mannschaften vertreten ist, trafen diese zum Saisonstart aufeinander. Die zweite Mannschaft setzte sich dabei erwartungsgemäß mit 9:3 gegen die dritte Garde durch. Deren Mannschaftsführer Kai Thalheim meinte danach: „Ein vereinsinternes Duell macht nie so recht Spaß. Besonders nicht, wenn man durch fehlende Spieler in der oberen Mannschaft gegen sein eigenes Team spielt.“

Die Außenseiter nutzten zu Beginn trotzdem ihre Chancen und gewannen zwei Doppel, im weiteren Spielverlauf konnte dann aber nur noch Rene Zimmermann gegen Axel Schorradt punkten. Michael Goll zeigte gegen Sven Körner und Franz Glöckner eine starke Leistung und verlor jeweils erst im Entscheidungssatz.

In der Landesklasse traf der TTC Notzingen-Wellingen auf die TTF Neckartenzlingen, unterlag nach einem ausgeglichenen Start aber deutlich mit 2:9. Vorentscheidend waren die knappen Niederlagen von Norman Zinßer und Julian Schmid im Doppel und Oliver Rataj im ersten Einzel gegen Dennis Neumaier. Im weiteren Verlauf konnte dann nur Notzingens Spitzenspieler Nick Grimm noch einmal punkten.

Spannender verlief das Gastspiel des TV Hochdorf bei den Tischtennisfreunden aus Neuhausen. Obwohl die Hochdorfer mit doppeltem Ersatz antreten mussten, hielten sie gut mit und unterlagen nur knapp mit 5:9. Zu Beginn konnte der TVH durch Alexander Waldinger, Nico Peller und Konrad Neubauer sogar mit 4:2 in Führung gehen. Hinten gab es dann aber nichts zu holen und im zweiten Durchgang konnte nur der starke Nico Peller erneut punkten. Hochdorfs Sprecher Wolfgang Pirmann war trotzdem nicht unzufrieden: „Beim nächsten Spiel, in kompletter Aufstellung mit Marcel Hees, sind die Voraussetzungen erfolgreich zu sein erheblich besser für uns.“

Auf Bezirksebene fanden bisher nur wenige Spiele statt, in der Bezirksklasse verlor der TTC Notzingen-Wellingen III gegen die TTF Neuhausen/Filder III deutlich mit 1:9. Am zweiten Spieltag kommendes Wochenende finden dann in allen Klassen wieder mehr Partien statt.Max Blon

Anzeige