Lokalsport

Zweiter Saisonsieg für den TSV

Wendlingen. Doch noch ein versöhnlicher Saisonabschluss für die Fußballerinnen des TSV Wendlingen in Württembergs höchster Spielklasse. Das bereits abgestiegene Tabellenschlusslicht der Verbandsliga sicherte sich am drittletzten Spieltag mit einem 2:1-Auswärtserfolg im Kellerduell beim SV Granheim den zweiten Saisonsieg.

Nach dem guten Auftritt und der knappen Niederlage unter der Woche in Frommern waren die Wendlingerinnen auch in Granheim ein Gegner auf Augenhöhe. In einer chancenarmen ersten Hälfte hielt Alin Kurutz im Wendlinger Tor das Unentschieden bis zur Pause fest. Die besten Gelegenheiten für die Gäste hatten Melanie Schöffmann und Nina Streicher, die beide knapp verfehlten. Trotz der Granheimer 1:0-Führung nach einem Freistoß steckte der Tabellenletzte nicht auf und kam durch Lisa Wager in der 68. Minute zum Ausgleich. Der Siegtreffer gelang Elena Maier per Kopf sieben Minuten vor Ende der regulären Spielzeit. Das letzte Heimspiel des TSV Wendlingen findet am 3. Juni gegen den TSV Münchingen statt. Das Spiel musste auf den Platz im Ötlinger Rübholz verlegt werden und beginnt um 11 Uhr.tb

Anzeige