Teckbotenpokal

Notzingen hofft noch

Gruppe C Die Eichert-Elf deklassiert den TSV Gruibingen mit 8:1.

Neidlingen. Acht Tore in 60 Minuten muss man erstmal schießen. Kein Problem war dies für die Notzinger im Duell gegen den TSV Gruibingen.

TSV Notzingen - TSV Grubingen 8:1 (3:0): Die Eichert-Elf spielte 60 Minuten lang auf ein Tor und hätte leicht und locker zweistellig gewinnen können, wenn nicht sogar müssen. Mehr als ein halbes Dutzend Torchancen wurden zum Teil leichtfertig vergeben. Herausragend: der vierfache Torschütze Felix Lehrer. Trotz des deutlichen Erfolges zeigte sich der Notzinger Trainer Patrick Reus überraschenderweise nicht zufrieden: „Das war kein gutes Spiel von uns, der Gegner war halt extrem schwach.” Damit haben die Notzinger auf Grund des Torverhältnisses gute Chancen als einer der vier besten Gruppendritten ins Achtelfinale einzuziehen. Tore: 1:0 Felix Lehrer (1.), 2:0 Manuel Ivanovic (7.), 3:0 Lehrer (26.), 4:0 Ulrich Schuster (38.), 4:1 Dennis Gottwald (45./Foulelfmeter), 5:1 Lehrer (47.), 6:1 Manuel Ivanovic (53.), 7:1 Keven Frank (56.), 8:1 Lehrer (58.)


Anzeige