Teckbotenpokal

Schlierbacher verlieren Spiel und ihren Torjäger

Gruppen A, B und C TSVS-Stürmer Nicolo Incorvaia verletzt sich gegen Neidlingen schwer am Knie.

Schlierbachs Nicolo Incorvaia und Neidlingens Dennis Heilemann beharken sich - in der zweiten Halbzeit musste Incorvaia verletzt
Schlierbachs Nicolo Incorvaia und Neidlingens Dennis Heilemann beharken sich - in der zweiten Halbzeit musste Incorvaia verletzt raus.

Neidlingen. Einen hart erkämpften Sieg feierten die SF Dettingen in der Gruppe A über den TSV Ötlingen, der nach der zweiten Pleite so gut wie ausgeschieden ist.

Gruppe A

SF Dettingen - TSV Ötlingen 5:4 (2:3): Drei Blitztore und ein Geistesblitz prägten dieses spektakuläre Spiel. Nach sieben Minuten lag der Ball bereits zum dritten Mal im Netz - 2:1. Doch Ötlingen schlug zurück. Bei der 4:3-Führung marschierte Paul Frick mit Gelb-Rot vom Platz. Dettingen nun zu zehnt und 3:4 hinten. Da sorgte Tom Kern für die Wende. Bei einem direkten Freistoß schaltete er gedankenschnell. Der TSVÖ war noch mit der Bildung einer Mauer beschäftigt, da hatte Kern schon abgezogen. Zwischen Freund und Feind flutschte der Ball zum Ausgleich ins Tor. Tore: 1:0 Francesco DiMartile (4.), 2:0 Robin Spranz (5.), 2:1 Leonard Guci (7.), 2:2 Artjom Rutz (30.), 2:3 Marco Münchinger, 3:3 Paul Schlatter (50.), 3:4 Leonard Guci (51.), 4:4 Tom Kern (56.), 4:5 Robin Spranz (59.).

Gruppe B

TSV Schlierbach - TV Neidlingen 0:2 (0:2): TSVS-Trainer Cesare D’Agostino verteilte nach dem Match Komplimente an sein Team. „Wir haben mutig gespielt, sind dafür aber nicht belohnt worden”, sagte der Ex-Regionalligakicker. Ein Chancenplus von 6:5 zu Gunsten des hoch stehenden und aggressiv auftretenden B-Ligisten untermauerte dies. Dass der TSVS nicht siegte, hatte unter anderem mit Neidlingens neuem Keeper und gestrigen Chancenentschärfer Pascal Greschner (kam vom TSV Bad Boll) zu tun. Neidlingens Spielertrainer Patrick Kölle hakte die Begegnung zügig ab. „Wir haben beim Spielgestalten aktuell noch Probleme“, klagte der Torjäger. Ein anderer Goalgetter musste Mitte der zweiten Halbzeit vom Platz getragen werden: Nicolo Incorvaia (TSVS) hat womöglich eine schwere Knieverletzung erlitten. Tore: 0:1, 0:2 Nils Faustmann (26., 30./Foulelfmeter).

Gruppe C

VfL Kirchheim - TSV Notzingen 1:0 (0:0): Vater Giuseppe und Sohn Michel Forzano redeten sich an der Seitenlinie den Mund fusselig. Aber die Ratschläge des Trainergespanns trafen auf taube Ohren. 52 Minuten mühte sich der Turnierfavorit vergeblich, den Ball ins Notzinger Tor zu befördern. Der VfL hatte sogar noch Glück, gegen den tief stehenden, engagierten Gegner aus der Kreisliga B kurz vor Halbzeit nicht in Rückstand geraten zu sein. Felix Lehrer tauchte plötzlich frei vor Raphael Maskows Kasten auf, schaufelte den Ball jedoch aus sechs Metern übers Tor. Auf der Gegenseite beendete Dominik Cseri das Kirchheimer Geduldsspiel mit einem Schuss aus spitzem Winkel. “Bippo” Forzano leicht verärgert: „Das war gar nix. Wir müssen uns noch erheblich steigern.” Tor: 1:0 Dominik Cseri (52.).

Anzeige