Leserbriefe

Chancen ergreifen 

Zum Leserbrief „Stillstand beim Grundstückskauf“ vom 14. September

Noch im Frühjahr war von Aufbruchstimmung in Weilheim und der Region Esslingen die Rede, als eine Mehrheit der Weilheimer für das neue Gewerbegebiet Rosenloh gestimmt hatte. Inzwischen ist Ernüchterung eingekehrt. Und dies liegt mal nicht an langwierigen Prozessen und bürokratischen Hürden. Nein, der dringend erforderliche Grundstücksankauf ist ins Stocken geraten.

Was passiert, wenn die notwendigen Flächen seitens der Stadt nicht erworben werden können? Darüber kann nur spekuliert werden. Ein Standortwechsel von Cellcentric hängt schon in der Luft. Für die Wirtschaftsregion und den Standort Weilheim wäre das ein herber Schlag und großer Verlust.

Zumal das geplante Gewerbegebiet auch dringend benötigte Fläche für die ortsansässigen Unternehmen und Gewerbetreibenden ausweist. Es geht hier um eine Investition in die Zukunft, um Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen und die Stärkung der gesamten Wirtschaftskraft der Region. Diese Gelegenheit darf nicht ungenutzt bleiben.

Wir vom Bund der Selbständigen Baden-Württemberg und der BDS-Kreisverband Esslingen unterstützen den Aufruf des Gewerbevereins Weilheim an die Grundstückseigentümer, ihre Haltung nochmals zu überdenken und ihre Flächen für eine zukunftsgerichtete Entwicklung zur Verfügung zu stellen.

Gleichzeitig appellieren wir an unsere landespolitischen Vertreterinnen und Vertreter und die Metropolregion Stuttgart, Weilheim aktiv in der Umsetzung zu unterstützen. Hier geht es um den Wirtschaftsstandort Baden-Württemberg und die Zukunft der nachfolgenden Generationen.

Gerade in der aktuellen Zeit sehen wir, wie wichtig eine zukunftsträchtige Entwicklung für einen Standort und die dazugehörige Wirtschaft ist.

Bettina Schmauder, Präsidentin Bund der Selbständigen Baden-Württemberg, Kirchheim

Anzeige