Leserbriefe

Parkmöglichkeit vor dem Laden

Zum Artikel „Streit um die Dettinger Straße“ vom 14. Juli

Die Dettinger Straße ist die einzige Geschäftsstraße in der Kirchheimer Innenstadt, die, wenn auch eingeschränkt, noch mit dem Auto befahrbar ist. Vom Gaiserplatz mit dem großen Supermarkt bis zum Alleenring findet man sowohl Ärzte, Banken, Versicherungen, Friseure, Metzger, Bäcker, Bekleidung . . .  und vieles mehr.

Die Gastronomie ist tagsüber auch gut vertreten und sogar eine kleine Postfiliale befindet sich ums Eck. Wenn man sich die Kundschaft in dieser Straße anschaut, sieht man vorwiegend Menschen von 50, 60, 70 Jahren und mehr, die Jüngeren hauptsächlich nur auf der schnellen „Durchreise“ nach Hause oder zu anderen „angesagteren“ Orten.

Ich weiß natürlich nicht, ob die angeführte Kundschaft für jedes Auto verantwortlich ist, das sich dort bewegt oder parkt, aber ich weiß aus eigener Erfahrung, wie es die Partizipation erleichtert, wenn man als älterer und eventuell noch eingeschränkt mobiler Mensch ein Ziel mit Parkmöglichkeit vor Augen hat. Die Geschäfte in der Marktstraße sind an manchen Tagen für mich nicht mehr erreichbar . . . In der Dettinger Straße kann man aber Glück haben.

Gisela Baier-Osterkamp, Kirchheim

Anzeige