Leserbriefe

Schäden durch schlechte Straßen

Dass die Straßen in Kirchheim nicht die besten sind, ist ja bekannt. Heute allerdings habe ich ein neues „Hoch“ erlebt.

Als ich nach Hause kam, stellte ich fest, dass ein Teil meiner Hinterachs-Aufhängung gebrochen war, um genauer zu sein brach das sogenannte Federbeinstützlager (Domlager) auf der Hinterachse links. Mein Stoßdämpfer hängt nun im Kofferraum und ist dabei, meinen Lautsprecher zu durchbohren.

Dadurch, dass ich in Kirchheim wohne und dort auch viel unterwegs bin, würde ich das auf die Straßen zurückführen, da das Teil neu war. Auch eine gebrochene Feder auf der Vorderachse hatte ich letztes Jahr schon. Schleifspuren am Unterboden durch das „Aufsitzen“, nachdem man durch Schlaglöcher gefahren ist, sind keine Seltenheit.

Marius Heinz, Kirchheim

Anzeige