Kirchheim

Abenteuer im Ländle erleben

Ausflugstipps Hundeschlittenfahrten und Trekkingtouren durch Nationalparks sind nicht nur im Ausland möglich. Das beweist ein neuer Tourenguide. Von Katharina Daiss

Rainer Mangold hat Outdoor-Buch geschrieben
Rainer Mangold hat Outdoor-Buch geschrieben

Dem Alltag entfliehen, Begegnungen erleben und einfach draußen sein - all das bedeuten Abenteuer für Rainer Mangold. Nun hat er mit seinem Jugendfreund, dem Plochinger Philipp Sauer, ein Buch darüber geschrieben, das seit einigen Wochen im Handel ist. Zwar hat die Kontaktsperre aufgrund des Coronavirus vielen Unternehmungen wochenlang einen Riegel vorgeschoben. Dennoch spricht nichts dagegen, sich schon mal Appetit zu holen und sich für Ausflüge in der näheren Umgebung zu wappnen. Das Buch heißt „Ab ins Abenteuer Baden-Württemberg“ und beschreibt 20 Outdoor-Erlebnisse von Baden-Baden bis Pfullendorf, von Ebersbach bis Freiburg.

Philipp Sauer ist ein erfahrener Autor - er hat schon zuvor Tourenführer in die Buchhandlungen gebracht. Doch diesmal wollte er sich nicht allein auf die Suche nach Abenteuern machen und hat kurzerhand die Recherche zwischen sich und dem abenteuerlustigen Kirchheimer aufgeteilt.

Und so hat Rainer Mangold die Schwäbische Alb zu Wasser auf der Lauter und aus der Luft an einem Gleitschirm hängend bestaunt und war im Hochschwarzwald auf rasanter Fahrt in einem Husky-Schlitten unterwegs. Besonders gern erinnert er sich an die Quad-Tour bei Künzelsau und bezeichnet den mehrtägigen Wanderritt mit Blick auf die Rheinebene und die Vogesen als einen seiner Favoriten.

In einem Jahr hat er neun der 20 im Buch beschriebenen Abenteuer getestet und bewertet. Diese zeitintensive Arbeit hat der Diplom-Ingenieur nebenberuflich geleistet. „Abenteuer halten das Leben spannend. Man bricht aus gewohnten Bahnen aus, gewinnt neue Eindrücke, testet Grenzen aus und entdeckt ganz neue Fähigkeiten“, erklärt Rainer Mangold den Reiz seiner Recherche begeistert. Für ihn sind die adrenalinreichen Erlebnisse pure Erholung.

In seinem Alltag genießt er die kleinen Abenteuer: die Fahrt zur Arbeit mit dem Rad oder in seinem kleinen Waldstück Holz zu machen. Der Abenteurer erklärt, dass es absolut nicht notwendig ist, für spannende Erlebnisse in die Ferne zu schweifen: „Kirchheim ist eine gute Stadt für Abenteurer“, findet er, denn es gibt in der nahen Umgebung ein großes Angebot an Erlebnissen, wie die Falkensteiner Höhle im Neoprenanzug zu erkunden oder in Grui­bingen mit dem Gleitschirm zu fliegen. Man kann auch auf eigene Faust spannende Ausflüge machen. Einfach raus aus dem Haus und auf die Schwäbisch Alb oder in den Welzheimer Wald zum Wandern - mit oder ohne Schnee.

Die schwäbische Landschaft lässt sich auch ideal auf dem Fahrrad genießen. „Man sollte aber immer die Vorschriften beachten“, damit nicht Tiere aus ihrem Lebensraum verscheucht werden oder das eigene Leben riskiert wird. Dass man nicht weit weg muss, um Abenteuer zu erleben, sieht Rainer Mangold als großen Vorteil. „Es ist nachhaltig. Lange Anfahrten oder gar Flüge sind einfach nicht notwendig. Man kann spontan sein und muss sich keine Gedanken um Wechselkurse, Sprachbarrieren oder den Schlafplatz machen.“

Um die Zukunft dieser Erlebnisse vor der Haustür, die man spontan findet oder die Rainer Mangold und Philipp Sauer in ihrem Buch präsentieren, macht sich der Kirchheimer auch in Anbetracht der aktuellen Klimaverhältnisse keine Sorgen: „Der Schnee geht zurück, da muss man sich teilweise einfach umorientieren. Es gibt Ski und Hundeschlitten auf Rollen. Da die Hunde hitzeempfindlich sind, muss man aber trotzdem darauf achten, dass es dann kalt ist.“

Rainer Mangold und Philipp Sauer wünschen sich, dass ihr Buch Lust auf Abenteuer in der Umgebung macht und dass sich die Leute mehr zutrauen und auch ihr Baden-Württemberg als Abenteuerland kennenlernen.

Tipps für unternehmungslustige Abenteurer

Hoch zu Ross oder in tiefen Höhlen: Bei jeder Actionreise steht ganz klar der Spaß im Vordergrund. Jeder Trip birgt andere Voraussetzungen, doch manches sollte man nach Empfehlung der hiesigen Autoren immer im Blick haben, damit dem Vergnügen nichts im Weg steht.

Action in der Natur zu erleben, macht nur mit der richtigen Ausrüstung Spaß. Ohne Wanderschuhe zu wandern oder zum wilden Wasserspaß die Badesachen nicht mitzunehmen, verdirbt den Ausflug schnell. Darum ist angepasste Kleidung ein Muss auf jeder Tour.

Zwingend notwendig ist bei jedem Ausflug die Wasserflasche. Denn es gibt nicht überall die Möglichkeit, an Getränke zu kommen. Egal ob sommers oder winters: Der Mensch braucht Flüssigkeit. Die Freude ist schnell vorbei, wenn ein Urbedürfnis einem das Abenteuer verleidet.

Der Körper ist das wichtigste Werkzeug eines Abenteurers. Darum macht es keinen Sinn, mit schmerzenden Knien Berge erklimmen zu wollen oder sich trotz Erkältung auf eine tagelange Wandertour zu begeben. Ohne körperliche Gesundheit wird der Ausflug schnell zur Qual. kd

Anzeige